Anzeige

Experimentierbühne Wolfsburg liest Gilgamesch-Epos

Wann? 11.05.2018 20:00 Uhr

Wo? Schloss, Schloßstraße, 38448 Wolfsburg DE
Wolfsburg: Schloss | Die Experimentierbühne - seit ihrer Gründung vor 50 Jahren mit anspruchsvollen Darbietungen regelmäßig in Wolfsburg und im Braunschweiger Land zu Gast - bringt dieses Jahr mit ihrer 23. Inszenierung eine szenische Lesung des „Gilgamesch-Epos“ auf die Bühne.
14 Mitwirkende, unter Anleitung von Renate Heidersberger-Weber, lesen das Heldenepos, anschaulich bearbeitet auf der Basis von Stefan M. Mauls Übersetzung, um Gilgamesch, den despotischen König von Uruk und Enkidu, den Steppenmenschen.
Gilgamesch tyrannisiert rücksichtslos sein Volk. Um ihm seine Grenzen aufzuzeigen, wird ihm von der Göttin Aruru ein starker Gegner entgegengesetzt – Enkidu, aus Ton erschaffen.
Nach einem unentschiedenen Kampf werden beide Genossen, liebende Freunde, und Brüder, die gemeinsam Heldentaten begehen. Sie töten Humbaba, den Wächter des Zedernwaldes und den Himmelsstier, was die Götter erbost.
Enkidu muss sterben, Gilgamesch, tief erschüttert, erkennt seine eigene Sterblichkeit.
Auf der Suche nach der Unsterblichkeit begegnet er Uta-Napischti, dem babylonischen Noah. Am Ende gelangt Gilgamesch zur Einsicht und wird seinem Volk ein guter König.

Diese imposante Geschichte, die vor mehr als 4.000 Jahren in Mesopotamien entstand, ist auf 12 Tontafeln in Keilschrift überliefert.

Die Handlung hat an ihrer Aktualität nichts verloren: Machtmissbrauch, Menschwerdung, Freundschaft und Liebe, Sehnsucht nach Unsterblichkeit und Demut werden ewige Themen bleiben.

Karten für 20,-- € und 15,-- € (ermäßigt) sind an der Abendkasse oder als Vorbestellung unter Kontakt www.experimentierbuehne.de erhältlich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.