Anzeige

Party läuft aus dem Ruder

Spuren der Nacht liegen am Sonntag vor der Halle. (Foto: Foto: Mareike van Gerpen)
Wolfsburg: CongressPark Wolfsburg |

Die Venga-Party im Congress-Park musste am Samstagabend, 18. März, vorzeitig beendet werden. Der Grund: Die Party ist völlig aus dem Ruder gelaufen.

Wolfsburg, 19. März 2017. "Es wurden zu viele Karten verkauft. Dadurch waren zu viele Menschen dort und es kam zu längeren Wartezeiten", teilte die Polizei Wolfsburg mit. Zwischenzeitlich wurden keine Gäste mehr eingelassen, über 3.000 Menschen wären am Congress-Park gewesen.
"Wir wurden erst nicht reingelassen, andere Gäste aber schon. Das war echt ohne vernünftige Organisation", sagt Thomas (24) aus Braunschweig. Er wollte mit seiner Freundin zu der Party. Im Haus gab es dann keine Ausweis- oder Taschenkontrolle, berichtet der Braunschweiger. Auch die Raucher-Stempel fehlten im Laufe des Abends. "Darum konnte niemand zum Rauchen nach draußen", sagt Thomas. Er hätte auch einige auf der Toilette rauchen sehen.
Das war das Problem, denn gegen 1:50 Uhr wurde ein Brandalarm ausgelöst - laut Veranstalter Raik Ruscher war das der Grund für den Feuerwehreinsatz. "Das Gebäude wurde geräumt, dabei kam es zu chaotischen Zuständen an der Garderobe", sagte eine Polizistin. Das kann Thomas bestätigen: Menschen seien über Tische geklettert und hätten sich irgendwelche Jacken geschnappt.
Als die Feuerwehr dann ankam und die Brandmeldeanlage überprüfte, stellten die Beamten fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.
Die Party wurde danach allerdings für beendet erklärt - laut Veranstalter Ruscher vom Congress-Park. Der Congress-Park war wiederum für eine Stellungnahme nicht erreichbar.
Thomas hat nun bei Facebook eine Gruppe gegründet, in der die Party-Gäste ihre Jacken als vermisst oder fremde Jacken als gefunden melden können.
"Jeder hat nach seiner Jacke gesucht und das Personal war nicht sehr hilfreich", sagt Thomas. "Da standen Frauen in T-Shirt und Kleidern, denen war schon sehr kalt." Die Sanitäter hätten teilweise Decken verteilt.
"Ich habe mich geärgert, auch uns fehlt eine Jacke und ich wollte jetzt gucken, wie ich die am schnellsten wiederfinde, da ist mir Facebook eingefallen", sagt der 24-Jährige und hofft auf Erfolg.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.