Anzeige

Niedersachsen-Technikum erfolgreich abgeschlossen

Technikantinnen mit Betreuerinnen und den Vizepräsidentinnen beider Hochschulen (von lks.: Vizepräsidentin Prof. Dr. Susanne Stobbe; von rechts: Koordinatorin Birte Pries und Vizepräsidentin Prof. Dr. Simone Kauffeld.
Neuer Durchgang startet Anfang September

Gemeinsam haben die Technische Universität Braunschweig und die Ostfalia Hochschule Ende Februar achtzehn Teilnehmerinnen des Niedersachsen-Technikums 2015/16 verabschiedet. Im September 2015 war das Projekt niedersachsenweit gestartet. Es ermöglicht jungen Frauen herauszufinden, ob ein technisches Studium beziehungsweise technischer Beruf das Richtige für sie ist, unter anderem durch eigene Erfahrungen sowohl in einem betrieblichen Praktikum als auch durch erste Studienerfahrungen an der Universität oder Hochschule.

„Für mich ist das Niedersachsen-Technikum ein Vorzeigeprojekt: Hochschulen und Universitäten bemühen sich seit Jahren intensiv darum den Frauenanteil in den so genannten MINT-Fächern, also in Mathematik, den Ingenieur- und Naturwissenschaften und der Technik, zu erhöhen. Wir können durchaus einen leichten Anstieg des Anteils weiblicher Studierender in diesem Fächern verzeichnen, trotzdem sind Studentinnen nach wie vor deutlich unterrepräsentiert“, sagte in ihrer Begrüßungsrede Prof. Dr. Suanne Stobbe, Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung der Ostfalia.

Zwölf Technikantinnen haben das Niedersachsen-Technikum an der TU Braunschweig und sechs Technikantinnen an der Ostfalia absolviert. In einem Elevator-Pitch (Kurzpräsentation) stellten sie ihr Niedersachsen-Technikum vor. Absolviert wurde dieses in sechs Monaten in Form eines wöchentlichen Hochschultages sowie eines Praktikums mit Vergütung in regionalen Kooperationsunternehmen wie MAN Truck & Bus AG, Volkswagen AG, Salzgitter AG, Sitech Sitztechnik GmbH, EDAG Engineering GmbH, Kofler Energies Ingenieurgesellschaft oder Continental Teves AG & Co. oHG.

Bei der Kurzpräsentation machte sich die Begeisterung der jungen Frauen bemerkbar und spiegelte das Ergebnis einer Umfrage von Prof. Dr. Simone Kauffeld, Vizepräsidentin für Lehre und Diversity und Leiterin der Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie am Institut für Psychologie der TU Braunschweig, wider: 80 Prozent der vorherigen Teilnehmerinnen würden das Niedersachsen-Technikum weiterempfehlen!

Auch Birte Pries, Koordinatorin für das Niedersachsen-Technikum an der Ostfalia und ihre Kollegin Britta Böckmann, Koordinatorin an der TU Braunschweig, sind mit dem 4. Durchlauf des Technikums sehr zufrieden, denn alle jungen Frauen wollen studieren.

Am 1. September 2016 startet das nächste Niedersachsen-Technikum. Informationsveranstaltungen zum Thema finden am Mittwoch, den 16. März, um 16 Uhr, an der TU Braunschweig, und am Montag, den 4. April, um 16 Uhr, an der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel statt. Weitere Informationen: www.niedersachsen-technikum.de/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.