Anzeige

Tschernobyl und Fukushima-Zeitzeugen in unserer Region

Wann? 10.03.2017 19:00 Uhr

Wo? Trinitatiskirche, Holzmarkt 4, 38300 Wolfenbüttel DE
Fukushima-Zeitzeugin Shinobu Katsuragi am 10. und 11.3. in unserer Region (Foto: Shinobu Katsuragi)
Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Im Rahmen der diesjährigen „Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ / Region Braunschweig (vom 10.3. bis 07.05.2017) werden wieder Tschernobyl und Fukushima-Zeitzeugen in unserer Region sein.

Die Zeitzeugen werden ins Programm mit eingebunden, können aber auch für Schulen und Gruppen angefragt werden.

Zum Fukushima-Jahrestag (11.3.) wird Shinobu Katsuragi bei uns sein. Sie lebt seit einigen Jahren in Mühlheim/Ruhr. Sie ist nach der Fukushima-Katastrophe nach Deutschland umgesiedelt. Als Dolmetscherin hat sie in Japan oft für die Internationalen Ärzte (IPPNW) übersetzt und ist deshalb bestens auch über Details von Fukushima informiert.
Der zweite Fukushima-Zeitzeuge ist Takashi Kunimoto. Er lebt seit einigen Jahren in Braunschweig. Er ist nach der Fukushima-Katastrophe in die Heimat seiner Frau gezogen. Er ist Dokumentarfilmer und hatte nach der Fukushima-Katastrophe vor allem im japanischen Lokalrundfunk über die Folgen der Katstrophe informiert. Terminabsprachen sind im gesamten Zeitraum der EuAW / Region Braunschweig 10.März – 07.Mai (nach Absprache) möglich.
Als Tschernobyl – Zeitzeugen kommen Klaudzija und Adam Varanets aus Belarus zum Tschernobyl-Jahrestag (26.4.) zu uns und stehen vom 24.-30. April zur Verfügung. Adam und Klaudziya Varanets wohnten 1986 25 km vom Tschernobyl-Atomkraftwerk entfernt. Sie arbeiteten als Lehrer/Lehrerin und mussten helfen ihr Dorf (und die Schule) zu dekontaminieren. Nach dem gescheiterten Versuch der Dekontamination wurden sie umgesiedelt.

Ansprechpartner für Gesamtprogramm und Zeitzeugen:
Paul Koch: paul.koch47@gmx.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.