Anzeige

2. Umweltfestival 2016 in Wolfenbüttel

Wann? 23.04.2016 09:00 Uhr bis 23.04.2016 17:00 Uhr

Wo? Fußgängerzone, Lange Herzogstraße, 38300 Wolfenbüttel DE
Am Planungsausschuss am 17.11.2015 zur Vorbereitung des Umweltfestival 2016 in Wolfenbüttel beteiligte: (von links) Prof. Dr. Ekkehard Boggasch; Heike Wiegel; Reiner Strobach; Martina Münstermann-Kreifels; Jessica Lau; Paul Koch; Heiko Hilmer; Clemens Vierow, Margret Toepfer und Armin Herglotz. (Foto: Frank Schildner)
Wolfenbüttel: Fußgängerzone | 2016 jährt sich die Tschernobyl-Katastrophe zum 30. Mal, die Fukushima-Katastrophe zum 5. Mal. Aus diesem Grund hat sich der Trägerkreis Region Braunschweig „Europäische Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ (Trägerkreis EuAW/BS) entschlossen, zusammen mit anderen Institutionen und Initiativen, wieder ein Umweltfestival zu organisieren und zwar am 23. April von 9:00 bis 17:00 Uhr in Wolfenbütteler Fußgängerzone. Das Umweltfestival soll in angenehmer Atmosphäre die vorhandenen Möglichkeiten aufzeigen wie wir unser Umwelt schützen können, was wir tun können um die Energiewende voranzutreiben um auf die risikoreiche Atomkraft zu verzichten. Alle Initiativen, die im Bereich Umweltschutz und Erneuerbare Energien tätig sind, können sich mit einem Info- oder/und Aktionsstand am Umweltfestival beteiligen. Neben dem „Markt der Möglichkeiten“ wird es auch eine Bühne für Unterhaltung und Information und ab 14:00 Uhr ein Benefizkonzert für die Kinder von Tschernobyl und Fukushima geben. Ein Schwerpunkt des Umweltfestivals wird auch die Präsentation des Umweltwettbewerbs für Schüler, Jugendliche und Studenten sein, den die Stadt und der Landkreis Wolfenbüttel anlässlich des Umweltfestivals ausgeschrieben haben. Die Projekte dieses Wettbewerbes werden beim Festival per Info-Stand oder Auftritt auf der Bühne vorgestellt, die Preisträger werden an diesem Tag bekannt gegeben.

Die Veranstalter freuen sich, wenn sich möglichst viele aktiv beteiligen, wenn möglichst viele Betriebe, Initiativen und Institutionen die Chance sehen sich bei dieser Gelegenheit bekannt zu machen, einen Beitrag zum Umweltbewusstsein zu leisten und eine friedliche, atomkraftfreie Zukunft zu gestalten.

Wer sich am „Umweltfestival“ mit einem Info- oder/und Aktionsstand oder mit einem Beitrag auf der Bühne beteiligen möchte (oder Fragen hat) meldet sich bei Paul Koch 05332/8859810 oder paul.koch47@gmx.de

Das zweite Wolfenbütteler Umweltfestival wird wieder vom Trägerkreis Region Braunschweig „Europäische Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ in Zusammenarbeit mit weiteren Initiativen und Institutionen aus der Region organisiert. Das Gedenken an die Opfer von Tschernobyl und Fukushima wird verbunden mit einem positiven Engagement für die Umwelt und für Erneuerbare Energien.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
663
Paul Koch aus Schöppenstedt | 19.11.2015 | 23:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.