Anzeige

Qualifizierungsmaßnahmen bei der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel: Stefan Gordziel hat es geschafft!

Das Team der Lebenshilfe Service GmbH: Uwe Kuhlmann, Andreas Olawsky, Tobias Pikowski, Stefan Gordziel und Olaf Rösler (von links nach rechts). (Foto: Foto: Axel Koßmann)

Stefan Gordziel ist der erste Werkstattbeschäftigte, der innerhalb der Lebenshilfe Helmstedt- Wolfenbüttel mit Unterstützung des sogenannten „Budgets für Arbeit“ eine sozialversicherungspflichtige Anstellung bekommen hat. Er ist seit dem 1. September in der Service GmbH der Lebenshilfe in Wolfenbüttel als Hausmeisterhelfer eingestellt. Diese über das Land Niedersachsen geförderte Maßnahme ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Gordziel hat im August 2010 in der Werkstatt für Industriearbeit, einem Angebot für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, in der Halchterschen Straße im Berufsbildungsbereich begonnen. Er hat sich während dieser zweijährigen Qualifizierungsmaßnahme besonders in der Metallverarbeitung hervorgetan und bereits während dieser Zeit sein ausdrückliches Interesse an weiteren Bildungsmodulen bekundet, um dem allgemeinen Arbeitsmarkt langfristig zur Verfügung zu stehen.

Seit 2013 besteht eine Kooperation zwischen der Carl-Gotthard-Langhans-Schule (Berufsbildende Schule des Landkreises Wolfenbüttel) und der Lebenshilfe. Mehrere Helferqualifizierungen für Menschen mit einer Behinderung werden fachtheoretisch und -praktisch angepasst und vermittelt, sodass besonders dieser Personenkreis den Anforderungen entsprechen und in den jeweiligen individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert werden kann. Zu den Angeboten zählen die Module Hauswirtschaftshelfer/in, Hausmeisterhelfer/in und mit Beginn des neuen Schuljahres das Angebot Alltagshelfer/in.

Stefan Gordziel hat im Modul „Hausmeisterhelfer‟ in den verschiedenen Bereichen des Handwerks Grundkenntnisse erworben, die ihn befähigen, einfache, täglich wiederkehrende Hausmeistertätigkeiten in den verschiedenen Einrichtungsteilen der Lebenshilfe zu übernehmen. Er hatte zudem Praktika beim Landkreis Wolfenbüttel und in der Berufsschule absolviert.

Als Hausmeister der Service GmbH ist er in einem Team mit vier weiteren Kollegen eingebunden und arbeitet gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Serviceabteilung Aufträge ab. „Ich bin stolz, es geschafft zu haben. Ich weiß, wenn ich abends nach Hause komme, was ich getan habe und das ist ein gutes Gefühl“, beschreibt Gordziel seine ersten Eindrücke.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.