Anzeige

Parkplatzfest zum Protesttag für Menschen mit Behinderungen in Wolfenbüttel

Wolfenbüttel: Beatae Mariae Virginis Kirche |

Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. bereitet in der Kleinen Kirchstraße das dritte Parkplatzfest in Wolfenbüttel vor: Am 8. Mai 2015 wird es hinter der Hauptkirche Beatae Mariae Virginis (der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche) gefeiert. Dazu können sich ab sofort Einrichtungen und Organisationen aus Wolfenbüttel und Umland, die sich mit einem Stand präsentieren möchten, anmelden.

Es findet in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde statt und wird voraussichtlich von der Aktion Mensch im Rahmen des Europäischen Protesttages für Menschen mit Behinderungen (5. Mai) gefördert. Agenturleiterin Astrid Hunke: „Dieser Tag soll für die Menschen in Wolfenbüttel und Umgebung wieder ein besonderer sein. Hinter der Hauptkirche auf dem schmucken Parkplatz werden sich Menschen mit und ohne Behinderungen im Herzen der Stadt treffen und zusammen feiern“. Das Motto lautet erneut: „Wir für Wolfenbüttel“.

Die Vorbereitungen laufen: Verbände und Vereine werden angeschrieben, ein Bühnenprogramm wird organisiert. Es soll ein Fest von Bürgern für Bürger werden, betont Hunke: „Wir möchten unsere Nachbarn vor Ort einbinden. Ich denke, dass sich bei unserem Fest wieder zeigt, dass Wolfenbüttel ein attraktiver Ort zum Leben ist. Wir möchten, dass auch Menschen mit Behinderungen in Wolfenbüttel durch unser Fest präsent werden. Die Menschen, die in der City leben und arbeiten, werden sie mit offenen Armen empfangen.“ Neben einem Bühnenprogramm und Ständen von Sozialen Einrichtungen, die ihre Arbeit vorstellen können, wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es werden auch noch freiwillige Helfer_innnen sowie Künstler_innen für das Bühnenprogramm gesucht.

Astrid Hunke betont die Barrierefreiheit des Festes: „Wir werden gemeinschaftlich für Essen und Trinken sorgen. Es gibt viele Menschen, die auf kommerzielle Stadtfeste nicht gehen können. Wir zählen auf Essensspenden und die Kreativität unserer Freiwilligen, so dass jeder willkommen ist.“ Die Freiwilligenagentur möchte auch Angehörige und Betroffene ansprechen, die sich nicht durch einen Sozialverband vertreten fühlen. Alle können sich bei der Freiwilligenagentur und bei dem Fest beteiligen und sich mit ihrem Engagement für Vielfalt in Wolfenbüttel einbringen.

Für das Parkplatzfest wurde u.a. von Joey Blaa und Besnik Salihi ein "Wir-Song" kreiert.
Beim Vortrag des "Wir-Songs" kam besonders Stimmung auf - er wurde gleich drei Mal hintereinander gespielt und immer mehr Gäste haben sich an der Tanzchoreographie beteiligt.

Wer hierfür aktiv werden möchte kann sich ab sofort bei der Freiwilligenagentur in der Kleinen Kirchstraße 3 sowie unter 05331/902626 oder unter info.wf (at) freiwillig-engagiert.de melden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.