Anzeige

THW und Verkehrswacht arbeiten bei der schulischen Verkehrserziehung zusammen

Das Fahrzeug des THW Ortsverbandes Helmstedt wurde während des SOS-Tages präsentiert. Siehe auf das Größenverhältnis der Kinder
Warberg: Burg Warberg |

Absprachen zum „Toten Winkel“

Am SOS-Tag der Hilfsorganisationen an dem die Ortsverbände des Technischen Hilfswerks (THW) aus Schöningen und Helmstedt mitwirkten, nutzte die Kreisverkehrswacht Helmstedt sich für die die bisherige Unterstützung zu bedanken. Während die Fachgruppe Sprengen für einige Knalleffekte sorgte, wurde über die weitere Zusammenarbeit in der schulischen Verkehrssicherheitsarbeit gesprochen. Das THW ist weiterhin bereit, seine großen Fahrzeuge insbesondere für die Aktion „Toter Winkel“ einzusetzen. Auch während des SOS-Tages im Bereich der Burg Warberg konnten wieder Kinder die eingeschränkte Sicht vom Fahrerhaus auf die Umgebung des Fahrzeuges erleben.

Foto JPG: Das THW präsentierte auf dem Gutshof während des SOS Tages Fahrzeuge und Gerät.Die Kreisverkehrswacht Helmstedt weist auf den toten Winkel neben den Großfahrzeugen hin.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.