Anzeige

Terror

1 Bild

BZ Spezial "BERLIN FALLING" in Anwesenheit von Ken Duken

C1 Cinema
C1 Cinema | Braunschweig - Innenstadt | am 20.07.2017 | 16 mal gelesen

Braunschweig: C1 Cinema | Manchmal liegen Film und Realität quälend nah beieinander - so auch im Fall von “Berlin Falling”. Ken Duken schildert in seinem Langfilmdebüt, wie aus einem harmlos erscheinenden Anhalter ein Attentäter wird. Der Plot erinnert stark an das Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz am 19. Dezember 2016. Dieses Zusammentreffen war von Filmemacher Ken Duken keineswegs gewollt. Das Script für den Thriller...

1 Bild

Razzia gegen"Reichsbürger": Verdächtiger war BRAGIDA-Teilnehmer 2

David Janzen
David Janzen | Braunschweig - Innenstadt | am 31.01.2017 | 490 mal gelesen

Nach Recherchen des Bündnis gegen Rechts und des NDR Magazins Panorama 3 handelt es sich bei dem Neonazi, dessen Wohnung im Braunschweiger Siegfriedviertel am 25. Januar 2017 im Rahmen von Ermittlungen der Bundesanwaltschaft wegen des Verdachts der "Bildung einer terroristischen Vereinigung" durchsucht wurde, um den 35-jährigen Markus J. Der Neonazi, der regelmäßig an den „Spaziergängen“ des PEGIDA-Ablegers BRAGIDA teilnahm,...

Treffen für Bürger die besorgt sind über den Terror der Antifa-Bewegung 15

Menno Rubingh
Menno Rubingh | Braunschweig - Innenstadt | am 11.08.2016 | 369 mal gelesen

Braunschweig: Kohlmarktbrunnen | Informelles Treffen für Bürger die besorgt sind über die Demokratie in Braunschweig und über den Terror der von der Antifa-Bewegung ausgeübt wird. Wir sind keine AfD-Mitglieder und SEHR AUSDRÜCKLICH keine Rechtsextremisten, sondern biedere und bürgerliche Durchschnittsbürger, die sich nicht wohl fühlen bei der öffentlichen Gewalt die zurzeit in Braunschweig von der Antifa ausgeübt wird. Bis zu den Kommunalwahlen am 11.09....

Anzeige
1 Bild

Die „Was-wäre-wenn“-Frage quält das Publikum

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 29.01.2016 | 100 mal gelesen

Ferdinand von Schirachs „Terror“ hatte Premiere im Kleinen Haus – Besucher müssen Gewissensfragen entscheiden. Von Ingeborg Obi-Preuß, 30.01.2016. Braunschweig. Die berühmte Stecknadel wäre zu hören gewesen – so still und angespannt folgte das Publikum der Premiere von „Terror“ im Kleinen Haus. Ferdinand von Schirachs erstes Theaterstück führt an den Abgrund, der hier in Flughöhe liegt: Ein Lufthansa-Airbus ist gekidnappt...

4 Bilder

Der Terror fährt als Plage mit

Andreas Konrad
Andreas Konrad | Braunschweig - Innenstadt | am 08.01.2016 | 166 mal gelesen

Der Braunschweiger Karneval thematisiert die Absage des Schoduvel aus dem Vorjahr. Von Andreas Konrad, 09.01.2016. Braunschweig. Es ist die ernste Seite des Karnevals, die Dinge auf den Motivwagen direkt beim Namen zu nennen. Da wird der Terror gerade im Braunschweiger Karneval in diesem Jahr keine Ausnahme machen. Gleich drei Wagen werden sich beim Schoduvel am 7. Februar mit diesem Thema befassen. „Jetzt erste Recht!“...

1 Bild

Wie umgehen mit dem Terror?

Barbara Schulze
Barbara Schulze | Braunschweig - Innenstadt | am 02.12.2015 | 73 mal gelesen

Monat für Monat werden wir vom Magazin „Subway“ um kurze Statements zu aktuellen Fragen gebeten. Für die Dezember-Ausgabe wollte Chefredakteur Nils-Andreas Andermark diesmal von uns wissen: „Wie umgehen mit dem Terror? Nach den jüngsten Anschlägen in Frankreich, bei denen mindestens 129 Menschen getötet und über 300 verletzt wurden, befindet sich Europa im Schockzustand. Der IS hat sich zu dieser Tat bekannt – und...

1 Bild

Zwischen Sicherheit und Freiheit

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 17.11.2015 | 97 mal gelesen

Braunschweig: Rathaus | Oberbürgermeister Ulrich Markurth: „Ein Anschlag auf unser aller Freiheit“ Von Ingeborg Obi-Preuß, Braunschweig, 17. November 2015. Am Anfang der Ratssitzung heute stand eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Frankreich. „Paris ist von den Terroristen auf eine perfide Weise ganz bewusst gewählt worden“, sagte Oberbürgermeister Ulrich Markurth, „im Bekennerschreiben war von der ‘Hauptstadt der Dekadenz’...

1 Bild

Länderspiel abgesagt 1

Andreas Konrad
Andreas Konrad | Braunschweig - Innenstadt | am 17.11.2015 | 125 mal gelesen

Konkrete Hinweise auf einen Terroranschlag. Hannover (ako), 17.11.2015. Nur vier Tage nach den Terroranschlägen von Paris wurde heute Abend das geplante Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Hannover kurzfristig abgesagt. Laut Innenminister Thomas de Maizière sei die Gefährdung durch einen geplanten Anschlag zu hoch gewesen. „Die Hinweise haben sich im Laufe des frühen Abends so verdichtet, dass ich aus...

1 Bild

"Angriffe sind aufs Schärfste zu verurteilen"

Birgit Wiefel
Birgit Wiefel | Braunschweig - Innenstadt | am 15.11.2015 | 107 mal gelesen

Kalif und Oberhaupt der weltweiten Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) verurteilt die terroristischen Angriffe in Paris. 14.11.2015. Frankfurt. Das weltweite Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat, der fünfte Khalifa (Kalif), Seine Heiligkeit, Hadhrat Mirza Masroor Ahmad, hat die gestrigen Terroranschläge in Paris aufs schärfste verurteilt. Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor Ahmad erklärte: "Im Namen der weltweiten Ahmadiyya...

1 Bild

Metropolregion: Un livre pour Paris

Birgit Wiefel
Birgit Wiefel | Braunschweig - Innenstadt | am 15.11.2015 | 104 mal gelesen

Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg legt Kondolenz- und Solidaritätsbuch aus. 15.11.2015. Hannover/Braunschweig. Die Menschen trauern um die Opfer der Terroranschläge in Paris und bekunden an verschiedenen Orten der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg ihre Solidarität mit ihren Verbündeten in Frankreich. So waren am Tag nach den schrecklichen Attentaten rund 200 Menschen dem...

1 Bild

Zur Einstellung der „Schoduvel“-Ermittlungen

Barbara Schulze
Barbara Schulze | Braunschweig - Innenstadt | am 22.05.2015 | 89 mal gelesen

Auf Anfrage der Braunschweiger Zeitung (BZ) hat unsere Ratsfrau und Bürgermeisterin Cornelia Rohse-Paul gestern (21.05.2015) folgende Stellungnahme zur Einstellung der „Schoduvel“-Ermittlungen abgegeben: „Ohne Insider-Kenntnisse lassen sich die Ermittlungsergebnisse zur „Schoduvel“-Absage nur schwer einschätzen. Wir gehen davon aus, dass die zuständigen Landesbehörden sich sehr engagiert um Aufklärung bemüht haben. Ob...

1 Bild

„Schoduvel“ 2015: Zur Absage des Karnevalsumzugs

Barbara Schulze
Barbara Schulze | Braunschweig - Innenstadt | am 17.02.2015 | 206 mal gelesen

Pressemitteilung Grüne Ratsfraktion 16.02.2015 Angesichts der unerwarteten Entwicklung am Karnevalssonntag (15.02.2015) erklärt der Grüne Fraktionsvorsitzende Holger Herlitschke: „Die Absage des „Schoduvel“ hat ganz Braunschweig tief getroffen. Den Verantwortlichen ist diese Entscheidung sichtlich schwergefallen. Angesichts der Warnungen der Sicherheitsbehörden war sie aber unumgänglich. Schließlich kann eine akute...

11 Bilder

Besonderer Gruß in St. Martini: "Brunswiek Charlie" 1

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 16.02.2015 | 241 mal gelesen

Braunschweig: St. Martini | "Es muss weiter gehen, was denn sonst?" Friedhelm Meiners, Pastor an St. Martini, hielt eine kämpferische Predigt am Rosenmontag. Von Ingeborg Obi-Preuß, 16. Februar 2015. "Was hatte ich mich gefreut", begrüßte der Pastor die Närrinnen und Narren in seinem Kirchenschiff, "auf den lustigsten und fröhlichsten Gottesdienst im Jahr." Aber - "es wird anders heute", fügte er an. Nach der Terrorwarnung und der Absage des...

48 Bilder

Brunswiek Helau - Jetzt erst recht! 1

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 16.02.2015 | 267 mal gelesen

Braunschweig: Dornse | Oberbürgermeister Ulrich Markurth heute beim Rosenmontagsempfang in der Dornse: "Wir dürfen uns nicht wegducken" Von Ingeborg Obi-Preuß, 16. Februar 2015. "Wir werden den Kopf nicht in den Sand stecken, wir lassen uns den Frohsinn nicht nehmen", rief Markurth den Närrinnen und Narren in der Dornse zu. Lang anhaltender Applaus brandete auf. Dann tanzten die Funkenmariechen gegen die leicht bedrückte Stimmung an. Nach der...

1 Bild

Tanz im Foyer nach dem Schock

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 15.02.2015 | 97 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Klaus-Peter Bachmann: "Die Absage ist das kleinere Übel"

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 15.02.2015 | 399 mal gelesen

"Wir sind nach der Absage des Schoduvels demonstrativ zu Fuß von der VW-Halle zur Stadthalle gegangen", sagte Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann.Von Ingeborg Obi-Preuß, 15. Februar 2015. Bachmann hatte Landtagspräsident Bernd Busemann eingeladen, beide waren heute morgen in der Volkswagenhalle zum traditionellen Empfang des Zugmarschalls. "Dann kam der Polizeipräsident und der Oberbürgermeister und erklärten uns,...

19 Bilder

Zugparty in der Stadthalle - Impressionen

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Östliches Ringgebiet | am 15.02.2015 | 371 mal gelesen

Braunschweig: Stadthalle Braunschweig | Statt der sonst rund 2000 Narren feierten heute nur gut 400 bei der Zugparty in der Stadthalle. Aber immerhin, sie ließen sich die Stimmung nicht komplett verderben.Von Ingeborg Obi-Preuß, 15.Februar 2015. An den Eingängen waren der Sicherheitsdienst besonders aufmerksam, außerdem standen mehrere Polizisten im Foyer der Stadthalle und beobachteten die Menschen genau. Hier einige Impressionen Alles zum Thema unter Terror in...

1 Bild

Zugmarschall Gerhard Baller: "Wir wollen nicht hassen"

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 15.02.2015 | 447 mal gelesen

"Wir hatten Tränen in den Augen", sagte Zugmarschall Gerhard Baller heute Abend in der Stadthalle. "Ab jetzt werden wir bei jeder großen Veranstaltung an den Terror denken", sagte Baller, "es wird nie mehr so sein wie es war."Von Ingeborg Obi-Preuß, 15. Februar 2015. Morgen wird Baller gemeinsam mit anderen Verantwortlichen überlegen, wie die vielen, vielen Süßigkeiten und kleinen Geschenke, die von den Wagen geworfen...

1 Bild

Ulrich Markurth: "Ich fühle Ohnmacht, Wut und Trauer"

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 15.02.2015 | 262 mal gelesen

"Das Gute am Schlechten ist, dass es nicht wirklich zu einem Anschlag kam, dass niemand verletzt wurde", sagte Oberbürgermeister Ulrich Markurth heute am frühen Abend in der Stadthalle.Von Ingeborg Obi-Preuß, 15. Februar 2015 "Heute Morgen hatte ich Tränen in den Augen", sagte ein noch immer zutiefst betroffener Oberbürgermeister. "Ich bin nicht verkleidet", sagte er, lediglich seine Karnevalsorden hatte er um den Hals...

1 Bild

Erste Einschätzung durch Innenminister Boris Pistorius

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 15.02.2015 | 183 mal gelesen

Boris Pistorius, Innenminister in Niedersachsen in einer ersten Stellungnahme zur Absage des Karnevalumzuges in Braunschweig. 15. Februar 2015. "Die Absage des Umzugs ist den Verantwortlichen sicherlich nicht leicht gefallen, aber nach Abwägung aller Erkenntnisse gab es offenkundig keine Alternative. Hier hatte die Sicherheit der Bevölkerung und Karnevalisten absoluten Vorrang. Mir tut es Leid für die Familien mit...

ASB und DRK sichern Innenstadt

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 15.02.2015 | 137 mal gelesen

Die Absage des 37. Braunschweiger Schoduvels kam auch für den Arbeiter-Samariter-Bund RV Braunschweiger Land und das Deutsche Rote Kreuz KV Braunschweig-Salzgitter überraschend. Rund 30 Fahrzeuge und 150 Einsatzkräfte standen bereit, um den diesjährigen Karnevalsumzug abzusichern. Kurz vor dem offiziellen Start des Schoduvels wurde die Veranstaltung aufgrund einer akuten Terrormeldung abgesagt. Nachdem alle Einsatzkräfte...

"Wir wollen eine bunte und tolerante Stadt bleiben"

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 15.02.2015 | 174 mal gelesen

Das Bündnis gegen Rechts hat als Reaktion auf die heutige Absage des Braunschweiger Karnevalsumzug aufgrund einer Terrorwarnung folgendes Statement veröffentlicht:Braunschweig, 15. Februar 2015. Ein geplanter Terroranschlag auf den Karnevalsumzug ist eine Bedrohung aller Menschen dieser Stadt, egal welcher Herkunft sie sind oder welcher Religion sie angehören. Gerade deshalb darf diese Bedrohung nun nicht dazu missbraucht...

Statement von OB Markurth zur Absage des Umzugs - Stadt richtet Bürgertelefon ein

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 15.02.2015 | 183 mal gelesen

Statement von OB Markurth zur Absage des Umzugs - Stadt richtet Bürgertelefon ein Braunschweig. Statement Oberbürgermeister Ulrich Markurth „Das ist ein sehr trauriger Tag für unsere Stadt und all die Menschen, die sich – so wie ich – so sehr auf den Umzug gefreut hatten. Es ist auch ein trauriger Tag für unsere demokratische Gesellschaft. Die Einschätzung der Polizei ließ eine andere Entscheidung allerdings nicht zu....