Anzeige

Sucht

Tagung: Der Umgang mit Internet- und Mediensucht bei Jugendlichen und Erwachsenen 1

AWO Psychiatriezentrum
AWO Psychiatriezentrum | Braunschweig - Innenstadt | am 23.03.2018 | 101 mal gelesen

Braunschweig: BZV Medienhaus GmbH | Mal einen Tag ohne das Smartphone, ohne WhatsApp, Facebook, ohne Internet allgemein – für viele undenkbar. Wir leben in einer Gesellschaft, die ohne Medien gar nicht mehr auskommt. Jeder von uns nutzt sie täglich, um sich zu informieren, auszutauschen, zu unterhalten – das gilt ebenso für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche. Die Medien, die uns zur Verfügung stehen, prägen unseren Alltag und bringen viele...

1 Bild

Erfahrungsgruppe für Angehörige Suchtkranker in Peine

AnNet Angehörigennetzwerk
AnNet Angehörigennetzwerk | Peine | am 28.12.2015 | 97 mal gelesen

In Kooperation der Peiner Selbsthilfegruppe Al-Anon möchte das Forschungsprojekt AnNet Angehörigen besser helfen. Der problematische Konsum von Alkohol oder illegalen Drogen eines Familienmitglieds stellt viele Angehörige in Deutschland vor große Herausforderungen. Ihr Alltag gleicht häufig einer Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen. Obwohl die Substanzabhängigkeit eines Angehörigen in Deutschland laut neusten Ergebnissen...

1 Bild

Erfahrungsgruppe für Angehörige Suchtkranker

AnNet Angehörigennetzwerk
AnNet Angehörigennetzwerk | Lebenstedt | am 28.12.2015 | 56 mal gelesen

In Kooperation mit dem SOS-Mütterzentrum Salzgitter Mehrgenerationenhaus möchte das bundesweite Projekt "AnNet - Angehörigennetzwerk" der Universität Hildesheim Angehörigen besser helfen. Die Salzgitteraner Erfahrungsgruppe trifft sich regelmäßig in Salzgitter-Bad. Die Teilnahme ist kostenlos und anonym und Fahrtkosten können übernommen werden. Alle Angehörigen sind willkommen. Die Gruppe wird von erfahrenen...

Anzeige

„Da gehen Häuser bei drauf“

Marion Korth
Marion Korth | Braunschweig - Innenstadt | am 19.05.2015 | 88 mal gelesen

Glücksspielsucht: Ein Vortrag klärt auf. Von Marion Korth, 20.05.2015. Braunschweig. Wenn sich die Tür der Spielhalle schließt, dann ist die Welt mit ihren Problemen ausgesperrt. So jedenfalls fühlt es sich an, für eine kurze Zeit. Das Handy ausgeschaltet, vorübergehend nicht erreichbar, niemand, der nervt. „Die meisten suchen Entlastung“, sagt Renate Duschanek vom Lukas-Werk Braunschweig. Die Diplom-Sozialpädagogin hat es...