Anzeige

Sozialwohnungen

Stadt und Land himmelweit entfernt

Marion Korth
Marion Korth | Braunschweig - Innenstadt | am 07.10.2016 | 30 mal gelesen

Wie viele Sozialwohnungen gehen durch auslaufende Bindungen verloren: 566 oder 1288? Von Marion Korth, 08.10.2016. Braunschweig. Nicht nur der Zuzug verschärft die Situation auf dem Wohnungsmarkt, sozialer (also günstiger) Wohnraum geht auch deshalb verloren, weil Belegungsbindungen nicht ewig gelten. Die Stadt geht von 566 auslaufenden Bindungen im Zeitraum von 2016 bis 2020 aus. Irritiert und auch ein bisschen...

1 Bild

Mietpreisbremse steht auf der Bremse

Marion Korth
Marion Korth | Braunschweig - Innenstadt | am 07.10.2016 | 129 mal gelesen

Sozialministerium: Landesverordnung soll im November in Kraft treten – Stadt will neue Sozialwohnungen schaffen. Von Marion Korth, 08.10.2016. Braunschweig. Die angekündigte Mietpreisbremse steht selbst ein bisschen auf der Bremse. Der Rat der Stadt hat mit seinem Beschluss vom 2. Februar den Weg freigemacht, dass die geplante Landesverordnung auch in Braunschweig greifen kann und keine Einwände dagegen erhoben werden. Doch...

1 Bild

„Investoren sind gar nicht so scheu“

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 14.06.2016 | 108 mal gelesen

Diskussion um das Zusammenleben in der Stadt – Sozialwohnungen einfordern. Von Ingeborg Obi-Preuß, 14. Juni 2016 Braunschweig. Große Familien, Singles, studentische Wohngemeinschaften, Menschen mit Behinderungen, Flüchtlinge, Alte, Obdachlose – das Thema „Wohnen in Braunschweig“ geht alle an. Jetzt hatte die Friedrich-Ebert-Stiftung zur Diskussion ins Gewerkschaftshaus eingeladen. Das Phänomen sei nicht neu, erklärte die...

Anzeige

Sozialwohnungen ja, aber wo? 1

Marion Korth
Marion Korth | Braunschweig - Innenstadt | am 03.02.2016 | 550 mal gelesen

Nördlicher Ring: Quote von 20 Prozent wird durch Bindungstausch über Stadt verteilt. Von Marion Korth, 03.02.2016. Braunschweig. So war es immer ’rübergekommen: Im Neubaugebiet Nördlicher Ring werden zu 20 Prozent Sozialwohnungen entstehen, doch dem ist nicht so, wie auf eine Anfrage der Grünen hin gestern konkretisiert wurde. Tatsächlich werden nicht im Baugebiet selbst, sondern durch das neue Baugebiet an anderer Stelle...

1 Bild

Flüchtlinge sind Mieter von morgen

Andreas Konrad
Andreas Konrad | Braunschweig - Innenstadt | am 04.09.2015 | 161 mal gelesen

IG Bau möchte mit vereinfachten Bauvorschriften schnell Wohnraum schaffen. Braunschweig, 04.09.2015. Die Zahl der Asylsuchenden steigt auch in Braunschweig – und mit ihnen der Bedarf an Wohnraum. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt hat vor diesem Hintergrund neue Wege in der Flüchtlingsunterbringung gefordert. Die Gewerkschaft schlägt den Bau von Wohnungen vor, die zunächst für Einwanderer und später als Sozialwohnungen genutzt...