Anzeige

Sinti

1 Bild

Sanitäre Einrichtungen und dauerhaftes Wohnen am Madamenweg 94 - Teil II 1

Sebastian Barnstorf
Sebastian Barnstorf | Braunschweig - Innenstadt | am 02.06.2017 | 112 mal gelesen

Nach dem Willen des Bezirksrates Weststadt soll die Satzung für den so genanten „Wohnwagenaufstellplatz“ am Madamenweg überarbeitet werden, um den Bedürfnissen der Menschen, die dort leben, besser gerecht zu werden. Das wurde am 31.05.2017 beschlossen. Auch der interfraktionelle Antrag von SPD, BIBS und der Gruppe Linke/Grüne, den Bewohnern ein dauerhaftes Wohnen zu ermöglichen, wurde gegen die Stimmen der CDU...

1 Bild

BIBS fordert sanitäre Einrichtungen und dauerhaftes Wohnen für den Madamenweg 94

Sebastian Barnstorf
Sebastian Barnstorf | Braunschweig - Innenstadt | am 30.05.2017 | 49 mal gelesen

Die BIBS tritt mit Anträgen im Bezirksrat Weststadt und dem Sozialausschuss für eine Verbesserung der Lebensbedingungen auf dem Wagenplatz der Sinti am Madamenweg in der Weststadt ein. Etliche Bewohner des so genannten „Wohnwagenaufstellplatzes“ sind mit der Bitte an die Verwaltung herangetreten, eine Wasserleitung für die Sanitäreinrichtungen zu installieren und das seit Jahren praktizierte und von der Stadt geduldete...

Antiziganismus - Eine Filmreihe über Sinti und Roma und Antiziganismus mit anschließendem Gespräch

Haus der Kulturen Braunschweig
Haus der Kulturen Braunschweig | Braunschweig - Nordstadt | am 14.08.2015 | 39 mal gelesen

Braunschweig: Haus der Kulturen Braunschweig e.V. | In dieser Dokumentarfilmreihe zum Thema »Antiziganismus« kommen Sinti und Roma selber zu Wort. Anstelle weiterer Fremdbeschreibungen und Reden über stehen im Zentrum der Filme Selbstbeschreibungen von Sinti und Roma verschiedener Generationen sowie die Darstellung der Vorurteile ihnen gegenüber, die zu Diskriminierungen führen. Inhaltlich geht es in den Filmen um die folgenden Aspekte: Unterschiedliche individuelle...

Anzeige

Zwei Vornamen, zwei Kulturen

neue Braunschweiger
neue Braunschweiger | Braunschweig - Innenstadt | am 09.08.2013 | 61 mal gelesen

Ausstellungsprojekt bringt Jugendliche aus Sintifamilien mit anderen Schülern zusammen.Von Marion Korth, 21.11.2010. Braunschweig. Nur wenige Sinti und Roma überlebten die Verfolgung in der Nazizeit. Wer aus den Vernichtungslagern zurückkehrte, erlebte im Nachkriegsdeutschland weiterhin Ausgrenzung. Davon erzählt die Ausstellung „Fremd im eigenen Land“, die von Montag an in der Jugendkirche gezeigt wird. Wie aber sah und...