Anzeige

Migrationshintergrund

1 Bild

Angebote gibt es, aber sie werden kaum genutzt

Marion Korth
Marion Korth | Braunschweig - Innenstadt | am 26.07.2016 | 82 mal gelesen

Interkulturelle Servicestelle für Gesundheitsfragen will Menschen mit Migrationshintergrund eine Brücke in das Gesundheitswesen schlagen. Von Marion Korth, 26.07.2016. Menschen mit Migrationshintergrund machen rund ein Fünftel der Braunschweiger Bevölkerung aus. „Aber sie tauchen in unserem Gesundheitssystem nicht auf“, sagt Sozialdezernentin Dr. Andrea Hanke. Zumindest nicht in der Zahl, wie es eigentlich sein müsste. Die...

Meine Geschichte, deine Geschichte, unsere Geschichte

Haus der Kulturen Braunschweig
Haus der Kulturen Braunschweig | Braunschweig - Nordstadt | am 12.04.2016 | 3 mal gelesen

Braunschweig: Haus der Kulturen Braunschweig e.V. | Wenn Menschen ihre „Heimat“ hinter sich lassen, kommen sie mit eigenen, kulturellen Erfahrungen, mit ihrer eigenen Geschichte und mit individuellen Erinnerungen nach Deutschland, um hier zu bleiben. Kein Zuwanderer kann sich von seinen Wurzeln oder gar seiner Identität lösen, wenn er die Landesgrenze überschreitet. Er wandert in eine Gesellschaft mit einer ihm fremden Geschichte, Kultur und mit eigenen Identitäten ein, die...

Meine Geschichte, deine Geschichte, unsere Geschichte

Haus der Kulturen Braunschweig
Haus der Kulturen Braunschweig | Braunschweig - Nordstadt | am 12.04.2016 | 5 mal gelesen

Braunschweig: Haus der Kulturen Braunschweig e.V. | Wenn Menschen ihre „Heimat“ hinter sich lassen, kommen sie mit eigenen, kulturellen Erfahrungen, mit ihrer eigenen Geschichte und mit individuellen Erinnerungen nach Deutschland, um hier zu bleiben. Kein Zuwanderer kann sich von seinen Wurzeln oder gar seiner Identität lösen, wenn er die Landesgrenze überschreitet. Er wandert in eine Gesellschaft mit einer ihm fremden Geschichte, Kultur und mit eigenen Identitäten ein, die...

Anzeige

Mehr Kitas, mehr Chancen für alle

neue Braunschweiger
neue Braunschweiger | Braunschweig - Innenstadt | am 20.08.2013 | 52 mal gelesen

Dirk Bitterberg von der Awo kritisiert das Betreuungsgeld – Staat müsse jedem die Chance auf Bildung ermöglichen. Von Marc Wichert, 27.12.12 Braunschweig. 2013 tut sich etwas in der familienpolitischen Landschaft: das Betreuungsgeld und der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz kommen. Vielen gefällt das nicht. Beide Entscheidungen der Bundesregierung haben endlose Debatten ins Leben gerufen. Die Kommunen stöhnen unter...