Anzeige

Kranzniederlegung

2 Bilder

„Wo beginnt Täterschaft?“

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 10.11.2015 | 111 mal gelesen

Erinnerung an die Reichspogromnacht: Kranzniederlegung an der früheren Synagoge. Von Ingeborg Obi-Preuß, 11.11.2015. Braunschweig. „Der 9. November 1938 war das Ende des Judentums in den deutschen Städten“, sagte Renate Wagner-Redding, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde. Am Standort der früheren Synagoge an der Alten Knochenhauerstraße hatten sich rund 150 Menschen versammelt, um an die Verbrechen an Braunschweiger...

1 Bild

Stadt reagiert: keine Kranzniederlegung an der "Gedenkstätte Roselies"

Sebastian Barnstorf
Sebastian Barnstorf | Braunschweig - Innenstadt | am 14.11.2014 | 135 mal gelesen

Am 06.11.2014 hatte BIBS-Fraktionsvorsitzender Henning Jenzen in einem Brief an Oberbürgermeister Ulrich Markurth die beabsichtigten Kranzniederlegungen kritisiert und die BIBS-Fraktion hatte das geplante Vorgehen am 12.11.2014 in einer Pressemitteilung öffentlich thematisiert. Nun hat die Stadt in Antwort auf den Briefvon Henning Jenzen reagiert und teilt mit, dass man am Volkstrauertag in diesem Jahr auf eine...

1 Bild

BIBS-Fraktion kritisiert Kranzniederlegungen am Volkstrauertag

Sebastian Barnstorf
Sebastian Barnstorf | Braunschweig - Innenstadt | am 12.11.2014 | 138 mal gelesen

Für den Volkstrauertag am 16.11. hat die Stadt vorgesehen, durch städtische Vertreter Kränze u.a. auch im Roselies-Neubaugebiet an den Anfang des Jahres neu aufgestellten „Ehrensteinen der Traditionsverbände“ niederzulegen. Mit den Steinen wird u.a. auch der „Schutztruppe Deutsch-Südwest“, die sich am Völkermord in Namibia beteiligte und dem Husaren-Regiment, das im Ersten Weltkrieg in Roselies Kriegsverbrechen beging,...

Anzeige

„Es geht uns immer um alle Opfer“

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 19.11.2013 | 733 mal gelesen

Rechte Partei bei Kranzniederlegung – VDK und Stadt verwahren sich gegen Darstellung Von Ingeborg Obi-Preuß. 19.11.2013. Braunschweig. Die Kranzniederlegung am Ehrenmal für die Toten des Krieges, der Gewaltherrschaft und der Vertreibung am Sonntag (Volkstrauertag) wird überschattet von Stellungnahmen und Vorwürfen im Internet. Danach hat die neonazistische Partei „Die Rechte“ an der Kranzniederlegung teilgenommen, mit einem...