Anzeige

Judentum

Die vergessenen Flüchtlinge

Johannes-H. Kirchner
Johannes-H. Kirchner | Braunschweig - Innenstadt | am 22.08.2017 | 167 mal gelesen

Braunschweig: Braunschweig | In den 1940er Jahren lebten etwa 1 Million Juden in den Arabischen Staaten; heute sind es nur noch wenige Tausend. Der Dokumentarfilm zeigt die Vertreibung der Juden aus den Arabischen Staaten um 1948. Der Film hat den Preis für den besten Dokumentarfilm beim Marbella Film Festival 2007 und beim Warsaw Film Festival 2006 erhalten. Dr. Tilman Tarach wird anschließend in einem kurzen Vortrag die historischen...

3 Bilder

5. Rundgang des Israel Jacobson Netzwerks "Auf jüdischen Spuren in Salzgitter"

Israel Jacobson Netzwerk
Israel Jacobson Netzwerk | Beddingen | am 11.08.2017 | 8 mal gelesen

Salzgitter: Salzgitter AG, Tor 1, Parkplatz | Das Israel Jacobson Netzwerk für jüdische Kultur und Geschichte bietet am 3. September 2017, ab 14 Uhr, wieder einen seiner kostenlosen Rundgänge an, der diesmal In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V. stattfindet. Besichtigt werden die Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Außenlager SZ-Drütte und der Ausländerfriedhof Jammertal. Die Führung übernimmt freundlicherweise Maike Weth, Assistenz der...

12 Bilder

Martin Luther, ein Feind der Juden

Hartmut Jolie
Hartmut Jolie | Braunschweig - Nordstadt | am 08.06.2017 | 33 mal gelesen

Braunschweig: Kulturzentrum Brunsviga Studiosaal, 3.OG | Ein kritischer Vortrag über Martin Luther mit anschließender Diskussion

Anzeige
1 Bild

Carol Herselle Krinsky spricht über Synagogen in den USA – weltweit bekannte Expertin zu Gast in Braunschweig

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Nordstadt | am 23.05.2017 | 16 mal gelesen

Braunschweig: TU Braunschweig, Altgebäude, Hörsaal SN 19.3 | Die Bet Tfila – Forschungsstelle für jüdische Architektur in Europa lädt gemeinsam mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Niedersachsen-Ost e.V. zu einem besonderen Vortrag ein. Prof. Dr. Carol Herselle Krinsky, New York University, gibt im Vortrag „Synagogen in den USA – Geschichte und Gestalt“ einen weitreichenden Überblick über die Entwicklung der jüdischen Gemeinden in den USA und ihre...

2 Bilder

4. Rundgang des Israel Jacobson Netzwerks - Der alte jüdische Friedhof in Braunschweig

Israel Jacobson Netzwerk
Israel Jacobson Netzwerk | Braunschweig - Nordstadt | am 21.03.2017 | 28 mal gelesen

Braunschweig: Hamburger Straße | Der 4. Rundgang des Israel Jacobson Netzwerks "Auf jüdischen Spuren in ..." wird auf den jüdischen Friedhof an der Hamburger Straße in Braunschweig führen, den Renate Wagner-Redding, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Braunschweig und Vorstandsmitglied des Israel Jacobson Netzwerks e.V., den Teilnehmern erläutern wird. Als 1782 an der Hamburger Straße die ersten jüdischen Begräbnisse stattfanden, lag das Grundstück noch...

2 Bilder

3. Rundgang des Israel Jacobson Netzwerks: Auf jüdischen Spuren in Bad Harzburg

Israel Jacobson Netzwerk
Israel Jacobson Netzwerk | Bad Harzburg | am 21.03.2017 | 40 mal gelesen

Bad Harzburg: Treffpunkt: Niedersächsisches Internatsgymnasium | Das Israel Jacobson Netzwerk für jüdische Kultur und Geschichte e.V. (IJN) lädt Interessierte am Sonntag, 26. März 2017, 14:00 Uhr, zum dritten öffentlichen Rundgang „Auf jüdischen Spuren in Bad Harzburg“ ein. Nach einer Begrüßung der Teilnehmer durch Udo Raders, Ratsvorsitzender der Stadt Bad Harzburg wird Markus Weber im Musikraum des Niedersächsischen Internatsgymnasiums eine Einführung in das Thema geben und einige...

1 Bild

"Der jüdische Aufbruch in die Moderne" in Wolfenbüttel

Israel Jacobson Netzwerk
Israel Jacobson Netzwerk | Wolfenbüttel Stadt | am 24.11.2016 | 65 mal gelesen

Wolfenbüttel: Herzog August Bibliothek | Vortrag von Prof. Dr. Ismar Schorsch Der jüdische Aufbruch in die Moderne - Die Spannung zwischen Glaube und Wissenschaft. Leopold Zunz: Der Begründer der Wissenschaft des Judentums. Rabbiner Prof. Dr. Ismar Schorsch wurde 1935 in Hannover geboren und ist als Kind mit seinen Eltern wegen der nationalsozialistischen Verfolgung in die USA emigriert. Als Rabbiner, Theologe und Historiker forscht und publiziert Schorsch...

1 Bild

Das Hohelied. Ein biblisches oder erotisches Zwiegespräch?

Braunschweig: Gemeindehaus St.Katharinen | Kann das Hohelied nur allegorisch verstanden werden? Ist es überhaupt ein Buch für die Bibel? Hat König Salomon es tatsächlich verfasst? A.N. stellt in seinem Vortrag jüdische Interpretationsansätze des biblischen Buches dar, das in seiner Rezeption in der christlichen wie in der jüdischen Tradition gerne missverstanden wird. Vortrag von Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama, jüdischer Präsident des Deutschen...

1 Bild

"Synagogue and Museum" - 3rd International Congress on Jewish Architecture

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Innenstadt | am 26.09.2016 | 34 mal gelesen

Braunschweig: Haus der Wissenschaft Braunschweig | Die Bet Tfila - Forschungsstelle für jüdische Architektur in Europa, Technische Universität Braunschweig, lädt ein zum dritten internationalen Kongress über jüdische Architektur, 21.-23. November 2016. Synagogen haben seit dem Holocaust in Europa und vor allem in Deutschland - sowohl die zerstörten als auch die in ihrer Substanz und Ausstattung mehr oder weniger gut erhaltenen – neben ihrer Funktion für den jüdischen...

5 Bilder

Rundgang des Israel Jacobson Netzwerks - Jüdische Landwirtschaftsschule in Steinhorst/Lkr. Gifhorn

Israel Jacobson Netzwerk
Israel Jacobson Netzwerk | Steinhorst | am 07.09.2016 | 63 mal gelesen

Steinhorst: Haus der Gemeinde | Das „Tessenow-Haus“ in Steinhorst – ein Zeugnis deutsch-jüdischer Kultur Das Israel Jacobson Netzwerk für jüdische Kultur und Geschichte und die Tessenow-Runde laden zur Besichtigung des ehemaligen Wohnheims des Land- und Lehrgutes der Simon'schen Stiftung ein. Heinrich Tessenow (1876-1950), einer der bedeutendsten Architekten der frühen Moderne, entwarf das Wohnheim in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg für die in...

Unentdecktes entdecken – Jüdische Sachkultur in Niedersachsen und Bremen

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Nordstadt | am 01.09.2016 | 30 mal gelesen

Braunschweig: Technische Universität | Herbsttagung des Arbeitskreises Geschichte der Juden der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, 28.9.2016 in Braunschweig Organisation: Rebekka Denz (Komm. Sprecherin des AK Geschichte der Juden, HiKo), Dr.-Ing. Katrin Keßler, PD Dr.-Ing. habil. Ulrich Knufinke und Dipl.-Ing. Mirko Przystawik (alle: Bet Tfila. Forschungsstelle für jüdische Architektur in Europa, TU Braunschweig). „Dinge nehmen in der...

3 Bilder

Israel Jacobson Netzwerk präsentiert neue Karte zur jüdischen Kultur und Geschichte in der Region

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Innenstadt | am 01.09.2016 | 101 mal gelesen

Erster Rundgang des Israel Jacobson Netzwerks (IJN) führte zu den "Spuren jüdischer Geschichte in Seesen" Rund 50 Orte und Erinnerungsstätten jüdischer Kultur und Geschichte präsentiert die neue Regionskarte, die das Israel Jacobsen Netzwerk (IJN) Ende August herausgebracht hat. Das Faltblatt gibt einen Einblick in Geschichte und Bedeutung der jüdischen Kultur in unserer Region. Auf einer großen Karte, die die Region...

2 Bilder

Birnen, Bohnen und kein Speck - Jüdische Kochbücher im Archiv des Leo Baeck Institutes, New York

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Innenstadt | am 31.03.2016 | 27 mal gelesen

Braunschweig: Landesmuseum | Vortrag von Dr. Frank Mecklenburg, Leo Baeck Institute New York. Gedruckte Kochbücher sind im Allgemeinen seit langem bekannt, doch explizit jüdische Kochbücher finden sich erst seit der Mitte des 19. Jahrhunderts als im Zuge der Verbürgerlichung und Emanzipation der deutschen Juden bzw. der Verstädterung viele lokale Traditionen beginnen verloren zu gehen. Heirat zwischen Juden und Christen sowie die Auflösung...

1 Bild

"Jüdische Architektur: Irrungen und Wirrungen in der bauarchäologischen Forschung“

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Nordstadt | am 12.06.2014 | 215 mal gelesen

Braunschweig: TU Braunschweig, Altgebäude, Hörsaal SN 19.3 | Vortrag von Dr.-Ing. Simon Paulus, Universität Stuttgart Wer hätte gedacht, dass Adolf Hitler persönlich eine Synagoge unter Denkmalschutz gestellt hat? Und doch ist dies 1938 bei der mittelalterlichen Synagoge im österreichischen Bruck a. d.  Leitha geschehen. Fehlinterpretationen haben in der Vergangenheit immer wieder für Debatten und kuriose Fälle bei der Identifikation jüdischer Architektur gesorgt. Archäologen,...

Religiöse Koexistenz an den Ufern von Euphrat und Tigris - Eine kunsthistorische Betrachtung am Beispiel der Sakralbauten in Dura Europos

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Nordstadt | am 12.06.2014 | 222 mal gelesen

Braunschweig: TU Braunschweig, Altgebäude, Hörsaal SN 19.3 | Vortrag von Dr. Naomi Feuchtwanger-Sarig, Tel Aviv Die Entdeckung der reichen Ausmalung der Synagoge in Dura Europos, das älteste erhaltene jüdische Gotteshaus der Welt, veränderte die jüdische Kunstgeschichte auf entscheidende Weise. Die archäologischen Funde im „Pompeji der Syrischen Wüste” enthüllen ein detailiertes Bild des Alltagslebens. Sie zeigen die Verschmelzung der griechischen mit der semitischen Kultur und den...

1 Bild

Internationale Konferenz zu jüdischer Architektur "Jewish Architecture - New Sources and Approaches"

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Nordstadt | am 06.02.2014 | 218 mal gelesen

Braunschweig: TU Braunschweig, Hörsaal SN22.1 | Die Bet Tfila – Forschungsstelle für jüdische Architektur in Europa, TU Braunschweig, lädt herzlich ein zur internationalen Konferenz „Jewish Architecture – New Sources and Approaches“, die zwischen dem 1. und 3. April 2014 an der TU Braunschweig stattfinden wird. Referenten aus Deutschland, Israel, den USA, Kanada, Finnland, Rumänien, der Slowakischen Republik, Österreich und Ungarn werden über ihre aktuellen Forschungen...

1 Bild

Die Jerusalemer Moderne. Architektur zwischen 1918 und 1948

Bet Tfila - Forschungsstelle
Bet Tfila - Forschungsstelle | Braunschweig - Nordstadt | am 25.11.2013 | 506 mal gelesen

Braunschweig: TU Braunschweig, Altgebäude, Hörsaal SN 19.3 | Vortrag von Dr.-Ing. Ulrich Knufinke MA In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war Jerusalem ein Schmelztiegel verschiedenster architektonischer Einflüsse. Christliche Kirchen aus aller Herren Länder hatten schon seit dem 19. Jahrhundert versucht, sich mit ihren Bauwerken einen Platz im Heiligen Land zu sichern. Die jüdischen Einwanderungswellen und der vorstaatliche Aufbau eines jüdischen Staates mit Jerusalem als...