Anzeige

Ein-Euro-Jobs

„Der Ein-Euro-Job ist der Anfang eines langen Weges“

neue Braunschweiger
neue Braunschweiger | Braunschweig - Innenstadt | am 11.08.2013 | 119 mal gelesen

Mittel für Integration in den Arbeitsmarkt gekürzt, am stärksten bei Arbeitsgelegenheiten. Von Martina Jurk, 23.03.2011 Braunschweig. Das Geld, das die Jobcenter für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen erhalten, ist von der Bundesregierung gekürzt worden (wir berichteten). Demgegenüber steht aber die Forderung, mehr Arbeitslose in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren – wohlgemerkt mit weniger Geld. Die Folge: drastische...

Wut und Enttäuschung

neue Braunschweiger
neue Braunschweiger | Braunschweig - Innenstadt | am 10.08.2013 | 62 mal gelesen

Die Hälfte der Ein-Euro-Jobs ist weggefallen. Von Martina Jurk, 16.02.2011 Braunschweig. Drastischer als befürchtet sind die Kürzungen bei den Ein-Euro-Jobs ausgefallen. Nur noch 500 statt 1000 Arbeitsgelegenheiten gibt es bei der Stadt und freien Trägern. Der Hintergrund: Der Bundestag hat beschlossen, die Ausgaben der Jobcenter für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen zu kürzen und die Anstrengungen auf die Vermittlung in...

„Wir brauchen dringend Spielzeuge“

neue Braunschweiger
neue Braunschweiger | Braunschweig - Innenstadt | am 24.07.2013 | 87 mal gelesen

Die Toys Company verbindet die Weiterbildung Arbeitssuchender mit einem sozialen Zweck Von Jens Radulovic Braunschweig. „Wir brauchen dringend Spielzeuge – das Sommerloch steht bevor. Zu den ‚sozialen Jahreszeiten‘ wie Weihnachten sind viele spendenbereit, aber gerade für die Sommerferien werden jetzt Spielsachen gebraucht“, sagt Andreas Westendorf von der Projektleitung der Toys Company. Die Toys Company in Braunschweig...

Anzeige

„Schon nach vier Wochen sind die Gesichter viel fröhlicher“

neue Braunschweiger
neue Braunschweiger | Braunschweig - Innenstadt | am 12.07.2013 | 83 mal gelesen

Seit zwei Jahren reparieren Arbeitslose in der Toys Company Spielzeug – Bitte um Spende Von Birgit Leute Braunschweig. Vorsichtig schmirgelt Jörg Lilienthal die kleine braune Tür glatt, streicht zum Abschluss noch einmal mit dem Finger über das Holz. In stundenlanger Arbeit hat der Hartz-IV-Empfänger ein Puppenhaus gebastelt. Wenn es fertig ist, wird es einmal in den Regalen der Toys Company stehen und bedürftigen...