Anzeige

Atommüllproblematik

1 Bild

Falsche Behauptungen in Leserbriefen der Braunschweiger Zeitung! 1

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 09.12.2017 | 473 mal gelesen

Zu Weihnachten darf man sich ja etwas wünschen: Wir, BISS e.V. wünschen uns mehr Sachlichkeit. Auslöser für diesen Wunsch sind die am 6.12. abgedruckten Leserbriefe zum Zwischenfall auf dem Nukleargelände in Thune, bei dem radioaktives Jod freigesetzt wurde. Ein Leser schreibt, dass ohne radioaktive Bestrahlung "eine Zellteilung, Wachstum oder das Gesunden kranken Gewebes" nicht möglich wäre. Wir wissen nicht,...

2 Bilder

„Jetzt reicht’s!“ - Kundgebung + Bürgerinfos rund um den neuen "strahlenschutzfreien Bebauungsplan" und den aktuellen Störfall bei Buchler/EZN

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 07.12.2017 | 447 mal gelesen

Ca. 70 Nachbarn, Freunde und weitere Gäste hatten sich in die Dezemberkälte gewagt, um an unserer Kundgebung teilzunehmen und zu verdeutlichen: „Jetzt reicht’s!“ - der Störfall bei GE Healthcare hatte viele aufgestört. Die BISS dankt allen, die sich mit uns die Nasen abgefroren haben! Anschließend ging es in den voll besetzten Saal des Thuner Bürgerhauses, wo die städtische Bürgersprechstunde mit Herrn Stadtbaurat Leuer...

1 Bild

Dienstag 12.12.2017 Einladung zum offenen Bürgerinitative Strahlenschutz Treffen, für alle interessierten Braunschweiger BürgerInnen!

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 07.12.2017 | 71 mal gelesen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, die Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) e.V. lädt herzlich zum nächsten Treffen ein: Dienstag, 12. Dezember 2017 um 19:00 Uhr Gemeinschaftshaus Wenden Veltenhöfer Str. 3 (über der Post), Braunschweig­-Wenden Themen: * Kurzberichte - 8.12. "Jahresendfackeln" am Schacht KONRAD * Rat und Verwaltung Stadt Braunschweig *...

Anzeige
4 Bilder

8.12.17 Einladung zur Jahresabschlußfeier der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad e.V. mit "Spiel mit dem Feuer" 1

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 06.12.2017 | 293 mal gelesen

Zu einem „flammenden“ Abschluss eines bewegten Jahres lädt die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V. am Freitag, 8. Dezember um 17.00 Uhr zum Schacht KONRAD in Salzgitter Bleckenstedt - ca. 18 km von Braunschweig entfernt. „Wer KONRAD in Betrieb nehmen will spielt mit dem Feuer“, erklärt Ludwig Wasmus, Vorstand der AG Schacht KONRAD. Mit einem Fackelzug geht es von Schacht KONRAD zum Sportplatz des FC Germania...

1 Bild

Bevölkerungsschutz vor Eigennutz: Einladung zur Kundgebung am 4.12.2017 um 16:30 Uhr

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 02.12.2017 | 711 mal gelesen

" Pressemitteilung " Beim Störfall auf dem Nukleargelände in Braunschweigs Norden wurde am 22. November so viel radioaktives Jod-131 in die Umgebung freigesetzt, dass der genehmigte Höchstwert für 24 Stunden um ca. 40 % überschritten wurde. Dennoch hielten es weder die betroffene Firma GE Healthcare Buchler noch das Niedersächsische Umweltministerium für nötig, die Stadtverwaltung oder auch nur die Anwohner und die...

1 Bild

Es reicht: Eckert&Ziegler/ Ratspolitiker der CDU, AfD, SPD + BS Verwaltung. Protestkundgebung: 4.12.17, 16:30 Uhr vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Braunschweig-Thune. 1

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 30.11.2017 | 642 mal gelesen

- Freisetzung von Radioaktivität neben Wohnhäusern, Ganztagsschulen, Kitas und Jugendzentrum! - Hinterzimmergespräche und ein 'dreckiger Deal' mit Eckert & Ziegler als sogenanntes Gesamtpaket. Mittwoch letzter Woche gab es einen Zwischenfall mit Jod-131 auf dem Gelände, bei dem es eine Freisetzung gab. Laut Angaben des Umweltministeriums wurde der genehmigte (erhebliche) Höchstwert der Emissionen um 40% deutlich...

1 Bild

Störfall in Braunschweig: Atombetrieb in Thune verschweigt der Stadt und Feuerwehr den Vorfall - Bevölkerungsschutz wurde ignoriert 2

Sebastian Barnstorf
Sebastian Barnstorf | Braunschweig - Innenstadt | am 29.11.2017 | 766 mal gelesen

Feuerwehr und Stadt erfuhren vom Austritt einer Wolke von radioaktivem Jod 131 erst nach einer Woche und auch nur aus der Presse. Das gab der zuständige Dezernent Claus Ruppert in der Sitzung des Feuerwehrausschusses am 28.11.2017 auf Nachfrage von BIBS-Ratsherrn Peter Rosenbaum bekannt. Am 22.11.2017 war es nach Angaben des Niedersächsischen Umweltministeriums (NMU) zu einem Zwischenfall bei der Firma GE Healthcare Buchler...

1 Bild

Freisetzung von radioaktivem Jod über Braunschweig nach Störfall bei GE Healthcare Buchler GmbH & Co KG ! 6

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 28.11.2017 | 579 mal gelesen

- Pressemitteilung - Freisetzung von radioaktivem Jod über Braunschweig nach Störfall bei GE Healthcare Buchler GmbH & Co KG - die BISS e.V. kritisiert Behörden. Am vergangenen Mittwoch kam es nach Aussage der Braunschweiger Zeitung, die sich ihrerseits auf das Niedersächsische Umweltministerium bezieht, zu einer Freisetzung radioaktiven Jods über Braunschweigs Norden. Die Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS)...

1 Bild

Dienstag, 28.November 2017 Einladung zum offenen Bürgerinitative Strahlenschutz Treffen, für alle interessierten BürgerInnen!

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 26.11.2017 | 34 mal gelesen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, die Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) e.V. lädt herzlich zum nächsten Treffen ein: Dienstag, 28. November 2017 um 19:00 Uhr Gemeinschaftshaus Wenden, Veltenhöfer Str. 3 (über der Post), BS­-Wenden Themen: * Kurzberichte * Rat und Verwaltung Stadt Braunschweig * Länder- und Bundesebene * rechtliche Schritte und Auseinandersetzungen *...

1 Bild

Vorbereitung auf den Schoduvel 2018: Kuchenspenden für die Braunschweiger Atomnarren gesucht 2

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 26.11.2017 | 97 mal gelesen

Die Atomnarren bitten um Kuchenspenden. Die Braunschweiger Atomnarren bereiten sich darauf vor, mit dem ASSE-Geisterschiff am Schoduvel 2018 teilzunehmen. Die notwendigen finanziellen Mittel dazu möchten wir mit dem "verspenden" von Kuchenspenden erreichen. Darum möchten wir Euch bitten, uns Kuchen zu spenden, den wir bei den Aufführungen des Weihnachtsmärchens der Studiobühne im Kinder- und Jugendzentrum Mühle (An...

1 Bild

Oktober/ November 2017: Pannen, Lecks und ein mysteriöser Störfall 4

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 23.11.2017 | 421 mal gelesen

Für die Menschen in Europa bestehe keine Gefahr. Der Ursprungsort des Rutheniums-106 hätte aber „großräumig evakuiert“ werden müssen, berichten jetzt Fachleute zu den erhöhten Strahlungsmessungen von Anfang Oktober. Parallel dazu meldeten in den vergangenen Tagen einige Atomanlagen Störfälle. Freisetzung am Unfallort „massiv“ In dem betroffenen Gebiet hätte eine „großräumige Evakuierung“ erfolgen müssen, heißt es im...

1 Bild

Nds. Koalitionsvertrag: Aus für den Nuklearstandort Braunschweig?

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 23.11.2017 | 393 mal gelesen

Im Abschnitt "Umwelt" des Koalitionsvertrages für den neuen Niedersächsischen Landtag haben SPD und CDU unter Punkt 10 Folgendes beschlossen: „Die Funktionsfähigkeit der Behälter, Gebäude und technischen Anlagen für zwischengelagerten atomaren Müll aller Klassen in Niedersachsen soll zyklisch überprüft, und Mängel sollen unverzüglich beseitigt werden.“ Die Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) Braunschweig begrüßt...

1 Bild

Das Abluftproblem bei der Nuclearfirma Eckert & Ziegler in Braunschweig 1

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 20.11.2017 | 784 mal gelesen

Artikel von: Bürgerinitiative Strahlenschutz e.V. Während das Umweltministerium in Hannover noch nach Jahren die Genehmigungen überprüft, wird dem aufmerksamen Beobachter schnell klar: Nicht nur die 2000-Stunden-Regelung, sondern auch die Genehmigung für Radioaktivität in der Abluft sind haarsträubende Fehlentscheidungen. Die 2000-Stunden-Regelung (siehe hier: https://www.biss-braunschweig.de/?p=6379) ist bundesweit...

1 Bild

Rat der Stadt beschließt die Rahmenbedingungen für den neuen Bebauungsplan- die BZ berichtete 2

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 14.11.2017 | 580 mal gelesen

Die Braunschweiger Zeitung hat endlich und sogar sachlich richtig, zu den jüngsten Beschluss des Rates der Stadt Braunschweig, einen Artikel gedruckt. Wer zahlt, kann den Bericht auch im Orginal lesen: http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article212521345/Thune-Ein-weiterer-Schritt-zur-Loesung.html   Für alle anderen, hier in Auszügen, was die BZ druckte: Im Braunschweiger Lokalteil schrieb: Cornelia...

2 Bilder

UN-Klimakonferenz in Bonn 2017: Und das Braunschweiger Asse-Schiff war bei Klima-Demo in Bonn dabei 1

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 13.11.2017 | 467 mal gelesen

Pressemitteilung, 13.11.2017 vom „Weltatomerbe Braunschweiger Land“ - einem Zusammenschluss regionaler Anti-Atom-Initiativen. Braunschweiger Atomnarren zur Demo: Wir treiben die bösen Geister des Klimawandels aus! "Das Geisterschiff Asse", bekannt durch den Braunschweiger Schoduvel, kam am Samstag, dem 11.11.2017 auf der Demonstration "Schluss mit dem faulen Zauber - Wir treiben die Geister des Klimawandels aus: Kohle,...

1 Bild

Dienstag, 14.11.2017 Einladung zum offenen BISS-Treffen für alle interessierten BürgerInnen!

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 13.11.2017 | 46 mal gelesen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, die Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) e.V. lädt herzlich zum nächsten Treffen ein: Dienstag, 14. November 2017 um 19:00 Uhr  Gemeinschaftshaus Wenden Veltenhöfer Str. 3 (über der Post), BS­-Wenden Mit freundlichen Grüßen, Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) e.V. Diese Ankündigung kam über den Newsletter-Verteiler der...

1 Bild

Für jeden zum nachrechnen: Der Stresstest der BISS für die Atommüll,- schrott verarbeitende Firma EZN in Braunschweig 1

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 11.11.2017 | 758 mal gelesen

Die Bürgerinitiative Strahlenschutz e.V. (BISS) hat mit dem offiziellen Formelwerk der Strahlenschutzkommission einen Stresstest für die Nuklearfirma "Eckert & Ziegler/ Nuclitec" erstellt und diese Woche der Stadt Braunschweig und dem Niedersächsischen Umweltminister übermittelt. Wir erwarten eine Überprüfung und Berücksichtigung dieses Stresstests. Der Stresstest zeigt, dass eine Evakuierung der Bevölkerung in bis zu...

1 Bild

Stresstest für Eckert & Ziegler: Evakuierung bis Innenstadt realistisch - BS Stadtrat Hr. Leuer verzichtet trotzdem auf Strahlenschutz 4

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 08.11.2017 | 770 mal gelesen

Die Entsorgungskommission des Bundes (ESK) forderte bereits 2013 eine umfassende Betrachtung des Nukleargeländes neben Wohnhäusern. Das Niedersächsische Umweltministerium und die Stadt Braunschweig geben sich mit einer Störfallanalyse zufrieden, Anwohnern und Eltern von Grundschulkindern reicht diese „Schmalspur-Betrachtung" nicht. Aus diesem Grund erneuerten Mitglieder der BISS die Berechnungen der ESK mit den...

1 Bild

BISS übergibt Stresstest-Berechnungen mit radioaktiver Ausbreitungswolke an OB Markurth 2

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 06.11.2017 | 679 mal gelesen

In der Ratssitzung, am Di., 7.11.17 sollen die Ziele des neuen Bebauungsplans für das Industrie- und Gewerbegebiet in Braunschweig-Thune beschlossen werden. Auf diesem Gelände sind bislang die Chemie-Fabrik Buchler, sowie die beiden Nuklearfirmen GE Healthcare Buchler und Eckert & Ziegler ansässig. Die Nuklearfirma Eckert & Ziegler besteht darauf, dass die Stadt Braunschweig in den Zielen für den Bebauungsplan...

1 Bild

Atommüll Zwischenlager im Stadtgebiet!? Wir wehren uns!

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 05.11.2017 | 827 mal gelesen

Unglaublich, aber wahr: Die Verwaltung der Stadt Braunschweig im Einklang mit großen Teilen der (Rats-) Politik wollen in Braunschweigs Norden auf Strahlenschutz verzichten und wissentlich ein Zwischenlager für radioaktive Substanzen neben Schulen und Wohnhäusern dulden! Am Dienstag, 7.11.2017 fällt im Rat der Stadt (Platz der Deutschen Einheit 1, zwischen Dom und Schlossplatz) die Entscheidung, wenn mit dem sogenannten...

1 Bild

Deal für Eckert & Ziegler: Zwischenlager statt Strahlenschutz

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 05.11.2017 | 945 mal gelesen

Der nachfolgende Artikel erschien in der Braunschweiger Ortsteilzeitung "Durchblick", Ausgabe November 2017. Am Montag, dem 23.10.2017, forderte der Bezirksrat Wenden-Thune-Harxbüttel mit den Stimmen von SPD, Grünen und BIBS die Verwaltung dazu auf, sich im neuen Bebauungsplan für das umstrittene Thuner Nukleargelände auch für die Interessen der Bürger*innen einzusetzen und – beim Umgang mit strahlenden Substanzen eigentlich...

1 Bild

Ein neuer Landtag, alte Atom-Probleme 1

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 29.10.2017 | 299 mal gelesen

Pressemitteilung der Initiativen, der Niedersächsischen Atom-Standorte Initiativen Niedersächsischer Atom-Standorte nageln zum Reformationstag ihre Thesen und Forderungen an den Niedersächsischen Landtag. Zum 500sten Mal jährt sich der Reformationstag. Nur dieses Mal sind die Thesen und Forderungen weltlicher Natur, die daher in Anlehnung an Martin Luther an den Niedersächsischen Landtag und nicht an eine Kirchentür...

1 Bild

Dienstag, 31.10.17 Einladung zum offenen Bürgerinitative Strahlenschutz Treffen, für alle interessierten BürgerInnen!

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 25.10.2017 | 251 mal gelesen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, die Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) e.V. lädt herzlich zum nächsten Treffen ein: Dienstag, 31. Oktober 2017 um 19:00 Uhr,   (am Abend des Feiertages), Gemeinschaftshaus Wenden, Veltenhöfer Str. 3 (über der Post), BS­-Wenden Themen:* Kurzberichte - Programmtreffen der Atommüllkonferenz in Hannover am 28.10. - Aktion am Reformationstag 31.10. in...

3 Bilder

Verwaltung + Rats-SPD beschließen: Bahn frei für Eckert & Ziegler ! 4

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 25.10.2017 | 1022 mal gelesen

Ohne Strahlenschutz verkommt Fürsorge zur Farce! Am Montag 23.10. hat der Bezirksrat Wenden-Thune-Harxbüttel die Verwaltung mit den Stimmen von SPD, Grünen und BIBS aufgefordert, sich im neuen Bebauungsplan für das umstrittene Thuner Nukleargelände auch für die Interessen der Bürger*innen einzusetzen und – beim Umgang mit strahlenden Substanzen eigentlich selbstverständlich - den Strahlenschutz zu berücksichtigen....

1 Bild

Das ASSE Geisterschiff benötigt dringendst Hilfe - Das ASSE Geisterschiff in neuen Gewässern! 3

S. Leunig
S. Leunig | Braunschweig - Innenstadt | am 16.10.2017 | 244 mal gelesen

Liebe Freunde und Freundinnen im Anti-Atom-Widerstand, die „Regionalkonferenz Weltatomerbe Braunschweiger Land“ ist von den Organisatoren der internationalen Demo „No climate change - Don‘t nuke the climate“ zur UN-Weltklimakonferenz am 11.11.2017 in Bonn angefragt worden, ob wir mit unserem Asse-Schiff aus dem Braunschweiger Schoduvel (Karnevalsumzug) ein Highlight im Demozug sein wollen. Die Braunschweiger...