Anzeige

Angekommen

3 Bilder

Einsamkeit und Heimweh auf dem Weg ins Paradies

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 07.07.2017 | 147 mal gelesen

Metin Aslan ist mit 15 Jahren seinem Vater nach Deutschland gefolgt – Morgen feiert der „Braunschweiger Türke“ auf dem ATP seinen Erfolg. Von Ingeborg Obi-Preuß, 08.07.2017. Braunschweig. „Ich gehe für euch“ hat der Vater damals unter Tränen gesagt. Eine Szene, an die sich Metin Aslan erinnert, als wäre es gestern gewesen. Dabei ist es lange her, Ende der 60er, in seinem Heimatdorf Tunceli in Anatolien, oben auf den...

1 Bild

„Zuhause – das ist heute eine Sache auf Zeit“

Birgit Wiefel
Birgit Wiefel | Braunschweig - Innenstadt | am 02.09.2016 | 423 mal gelesen

Luc Degla ist nicht nur Kneipier, er hat sich auch als Schriftsteller einen Namen gemacht, außerdem möchte er den Austausch mit Benin fördern. Von Birgit Leute, 02.09.2016. Braunschweig. Sein Lokal kommt in dem 1500-Seelen-Dorf genauso exotisch daher wie er selbst. 2010 eröffnete Luc Degla das „Sowjethaus“ in Dibbesdorf. Wo sonst eher ein „Dorfkrug“ mit Bier, „Kurzen“ und Bundesliga live lockt, hat der Wirt aus Westafrika...

2 Bilder

Für den Lebenstraum die Ärmel hochgekrempelt

Birgit Wiefel
Birgit Wiefel | Braunschweig - Innenstadt | am 11.12.2015 | 228 mal gelesen

Aimen Aouili kam als Student von Tunesien nach Braunschweig – Mit seinem Restaurant hat er sich einen Traum erfüllt. Von Birgit Leute, 12.12.2015. Braunschweig. Aimen Aouili streicht mit der Hand über den dunkelbraunen Tresen. „Sehen Sie die eingelassenen Kacheln? Die habe ich selbst aus Andalusien besorgt.“ Der 33-jährige Tunesier hat sich mit seinem spanischen Restaurant einen Lebenstraum erfüllt. In den Schoß gefallen ist...

Anzeige
2 Bilder

„Ich bin dankbar für dieses Glück“

Ingeborg Obi-Preuß
Ingeborg Obi-Preuß | Braunschweig - Innenstadt | am 19.06.2015 | 426 mal gelesen

Josef Ziga ist Geiger im Staatsorchester Braunschweig – Der Mann aus Serbien setzt auf Zuversicht, Gottvertrauen und Lebensfreude. Von Ingeborg Obi-Preuß, 20.06.2015. Braunschweig. „Ich bin dankbar, dass Gott mir dieses Glück geschenkt hat“, sagt Josef Ziga und zeichnet mit ausholender Geste einen Bogen in die Luft. „Dieses Glück“, das meint eben alles – sein Leben, seine Liebe, seinen Beruf. „Das Schicksal meint es gut mit...

1 Bild

Mit Charme an die Spitze: Einwanderung 2.0

Birgit Wiefel
Birgit Wiefel | Braunschweig - Innenstadt | am 11.11.2014 | 301 mal gelesen

Laura De Lorenzis arbeitet als Professorin an einem Institut der TU – „Italien hat kaum noch Mittel für die Forschung“. Von Birgit Leute, 12.11.2014. Braunschweig. Laura De Lorenzis ist ein Workaholic – aber mit dem charmantesten Lächeln, das Italien zu bieten hat. Durch ihren Fleiß und Ehrgeiz hat es die 40-jährige Professorin geschafft, im Ausland und in einer Männerdomäne Fuß zu fassen. Ihr Institut liegt ganz hinten auf...

1 Bild

Start an der Basis: Von Polen in die Putzkolonne

Birgit Wiefel
Birgit Wiefel | Braunschweig - Innenstadt | am 27.09.2014 | 139 mal gelesen

Daniel Klutzny lebt seit zwölf Jahren in Braunschweig und schrubbte zuerst Böden – Heute arbeitet der studierte Mediendesigner als Fotograf. Von Birgit Leute, 27.09.2014. Braunschweig. Seine ersten Jahre in Deutschland verbrachte Daniel Klutzny in einer Putzkolonne. Dort, wo Polen für viele halt so arbeiten. Diese Zeit ist längst vorbei: Heute arbeitet Klutzny als Fotograf und Yogalehrer. Das macht ihn nicht reich, aber er...

1 Bild

Stolz auf die eigenen Wurzeln sein

Birgit Wiefel
Birgit Wiefel | Braunschweig - Innenstadt | am 26.04.2014 | 321 mal gelesen

Mit Fleiß und Hartnäckigkeit biss sich die Russlanddeutsche Natalie Schreiner hier durch, doch sie weiß: Das Ankommen braucht Zeit.Von Birgit Leute, 27.04.2014. Braunschweig. Wenn Natalie Schreiner eins nicht liegt, dann ist es warten. Kein Wunder, dass die junge Russlanddeutsche so schnell wie möglich die „leere“ Zeit zwischen Einwanderung einerseits und Durchstarten andererseits hinter sich lassen wollte.Natalie Schreiner...

2 Bilder

„Wer Erfolg haben will, muss den Finger heben“

Birgit Wiefel
Birgit Wiefel | Braunschweig - Innenstadt | am 15.03.2014 | 437 mal gelesen

Ishak Demirbag lebt seit mehr als 40 Jahren in Deutschland, fasste allerdings erst später richtig Fuß – Heute ist er voll integriert. Von Birgit Leute, 16.03.2014. Braunschweig. „Ich wurde zweimal geboren“, sagt Ishak Demirbag über sich selbst: Einmal in der Türkei und einmal in Deutschland – an dem Tag, an dem er endlich Fuß gefasst hatte und aufstieg. Beruflich wie gesellschaftlich. Im Augenblick hat Iskah Demirbag...