Anzeige

Vortrag Jesiden im Nordirak, Augenzeugen berichten

Wann? 14.01.2016 19:30 Uhr

Wo? Gemeindehaus der Kirche Mascherode, Schulgasse 1, 38126 Braunschweig DE
Braunschweig: Gemeindehaus der Kirche Mascherode |

Manal Kado vom Verein „Jugend humanitärer Hilfe e. V.“ und Frau Dr. Renate Papke berichten über die Situation und die Hilfe in den Flüchtlingslagern im Nordirak

Am 3. August 2014 überfielen die Milizen des IS die Dörfer im Sindschar- Gebirge im Nordirak, Heimat der Jesiden, einer friedlichen religiösen Minderheit. Tausende Menschen wurden ermordet oder gerieten in Gefangenschaft, Zehntausende flohen in die Region um Dohuk.
Durch den Flüchtlingsstrom verdoppelte sich die Einwohnerzahl der Stadt und ihrer Umgebung in kurzer Zeit von 750 000 auf 1,5 Millionen.

Junge Menschen in Goslar, Braunschweig und Bad Harzburg beschlossen, ihren Landsleuten im Nordirak zu helfen, gründeten den Verein „Jugend humanitärer Hilfe e. V.“ und begannen, Sachspenden zu sammeln und sie in LKWs in den Nordirak zu transportieren.


7 LKW-Ladungen sind inzwischen in den Lagern dort angekommen. Manal Kado und Frau Dr.Papke haben die letzten beiden Transporte begleitet.

Das Projekt bekämpft Fluchtursachen und leistet Entwicklungshilfe. Es hilft den Menschen, die in der Hoffnung auf ein Ende von Gewalt und Vertreibung in ihrer Heimat bleiben und sie wieder aufbauen wollen und leistet damit auch einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Flüchtlingskrise in Europa.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.