Anzeige

Zirkus Charles Knie - Tierquälerei auf Tournee

Anfang April wir der Zirkus ,,Charles Knie" in Braunschweig zu Gast sein. Mit Sätzen wie ,,...dem Geruch nach exotischen Tieren, zeigt der Zirkus Charles Knie einzigartige Künstler und Tierdressuren, die in Deutschland noch nie zu sehen waren." wirbt der Zirkus bereits im Vorfeld um Aufmerksamkeit. Doch dies zum großen Leid der Wildtiere, die der Zirkus mitführt!
In freier Wildbahn würde ein Elefant niemals diese fragwüdigen ,,Kunststücke" absolvieren, das ist immer das Ergebnis fragwürdiger Dressur.
Ein Elefant legt in freier Wildbahn mehrer Kilometer am Tag mit seiner Herde zurück, das kann er im Zirkus nicht! Angekettet steht er mit seinen Artgenossen im Zelt. Ein trauriges Bild! Doch mit jeder Eintrittskarte zahlen die Besucher für diese endlose Tierquälerei! Eltern zeigen ihren Kindern ein völlig falsches Bild der Tiere!
Deutschland sollte sich endlich mal ein Beispiel an anderen Ländern nehmen und es verbieten, dass Zirkusunternehmen Wildtiere mitführen!

Denn Tiere sind nicht dazu da, dass sie die Menschen unterhalten !!

Elisa Gallus , Braunschweig

Bild: Ein Löwe, der die Savanne als Heimat bevorzugt wird im Zirkus zur Show gestellt.
Bilderquelle: flesnburg-online.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
167
Elisa Gallus aus Südstadt-Rautheim-Mascherode | 14.02.2015 | 18:35  
30
Presse Wolfenbüttel aus Braunschweig - Innenstadt | 27.02.2015 | 18:54  
167
Elisa Gallus aus Südstadt-Rautheim-Mascherode | 28.02.2015 | 10:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.