Anzeige
offline

Paul Koch

592
Startpunkt ist: Schöppenstedt
592 Punkte | registriert seit 23.03.2014
Beiträge: 109 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 5
Folgt: 1 Gefolgt von: 4
5 Bilder

Benefizkonzert erbrachte 524,13 €

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | vor 2 Tagen | 12 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Das Benefizkonzert für die Kinder von Tschernobyl und Fukushima des Akkordeonorchesters aus Gronau in der Trinitatiskirche Wolfenbüttel erbrachte 524,13 € In seiner Begrüßungsrede wies Sozialdiakon i.R. Paul Koch darauf hin, dass Kinder besonders strahlengefährdet sind und zitierte den IPPNW - Kinderarzt Winfrid Eisenberg aus Herford. Die Besucher des Benefizkonzertes für die Kinder von Tschernobyl erlebten ein...

1 Bild

Windvorranggebiete im Landschaftsbild

Paul Koch
Paul Koch | Winnigstedt | vor 2 Tagen | 32 mal gelesen

Winnigstedt: Dorfgemeinschaftshaus | Im Rahmen der Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima in der Region Braunschweig und in Kooperation mit der Samtgemeinde Elm-Asse und der Gemeinde Winnigsetdt, findet am Freitag, den 31. März um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Winnigstedt, Roklumer Str. 2 eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung statt mit dem Thema: Energielandschaft Ostbraunschweigisches Hügelland im Werden –...

5 Bilder

Revolutionäre Entdeckung der Radioaktivität vor über 100 Jahren

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | vor 3 Tagen | 13 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Experimente – Entdeckungen – Folgerungen - Frühe Erkenntnisse zur Radioaktivitätsforschung in Wolfenbüttel/Braunschweig lautet der Vortrag von Rudolf Fricke am 30.03. um 19:00 h in der Trinitatiskirche. Die „Entdeckung der Radioaktivität“ ist eine der drei Ausstellungen die neben „Das Kreuz von Tschernobyl und Fukushima“ und „Das Kreuz von Asse und Konrad“ derzeit (bis 28.4.) in der Trinitatiskirche zu sehen sind. Am...

2 Bilder

Für die Kinder von Tschernobyl und Fukushima

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 17.03.2017 | 29 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Am Samstag, den 25. März 2017, findet um 16:00 h ein Benefizkonzert zugunsten der Kinder von Tschernobyl und Fukushima in der Trinitatiskirche in Wolfenbüttel statt. Das Akkordeon-Orchester der Georg-Sauerwein-Realschule Gronau spielt unter der Leitung von Christiane Kunze „Geistliche und weltliche Musik im Frühling“. Das Akkordeon Orchester der Georg-Sauerwein-Realschule aus Gronau ist 1984 aus zwei schulischen...

1 Bild

„Erzähl mir von Tschernobyl – Erzähl mir von Fukushima“

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 16.03.2017 | 18 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Unter der Überschrift „Erzähl mir von Tschernobyl – Erzähl mir von Fukushima“ findet am Donnerstag, den 23. März, um 19:00 Uhr, eine „Schreibwerkstatt“ in der Trinitatiskirche Wolfenbüttel, Holzmarkt 1 statt. In der "Schreibwerkstatt" die von Pfarrerin Kirstin Müller geleitet und moderiert wird, ist Zeit sich zu erinnern, Erfahrungen zu teilen und aktuelle Bezüge herzustellen: Wo war ich, als ich vor knapp 31 Jahren von...

2 Bilder

Literatur und Musik in der Trinitatiskirche

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 14.03.2017 | 14 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | „Literatur und Musik – Geschichten unterm Kreuz“, so lautet die nächste Veranstaltung im Rahmen der "Europäischen Aktionswochen Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima" / in der Region Braunschweig, in der Trinitatiskirche in Wolfenbüttel am Mittwoch 15.03.2017 um 19:00 h. Pfarrerin Kirstin Müller liest Geschichten zu Tschernobyl und Fukushima. U.a. wird die Geschichte „Fukushimaer unerwünscht“ von Ruru HONMA....

5 Bilder

Die Ausstellung in der Trinitatiskirche ist eröffnet

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 12.03.2017 | 32 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Am Vorabend des Fukushima-Jahrestages wurde in der Trinitatiskirche in Wolfenbüttel (Holzmarkt 1) eine dreiteilige Ausstellung eröffnet, die nun bis zum 28. April jeweils von Dienstag bis Samstag von 11:00 bis 16:00 zu sehen ist. Es geht um die Themen: „Das Kreuz von Tschernobyl und Fukushima – der Strich durch die Natur ist zerbrochen“, „Das Kreuz von Asse und Konrad“ und „Die Entdeckung der Radioaktivität – durch...

2 Bilder

„Kanon der kleinen Stimmen“

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 09.03.2017 | 17 mal gelesen

Wolfenbüttel: Filmpalast | Der Film der japanischen Filmemacherin Hitomi Kamanaka „Kanon der kleinen Stimmen“ wird Montag 13.03.3017 um 17 Uhr im Filmpalast Wolfenbüttel, Lange Straße 5 gezeigt. Eintritt 5,- € Der bewegende Dokumentarfilm schildert die Situation der Einwohner von Fukushima, die nun mit den Folgen der Reaktorkatastrophe von März 2011 leben müssen. Nicht alle konnten fliehen und die hier verbliebenen werden von der Regierung, die die...

4 Bilder

Ausstellungseröffnung in der Trinitatiskirche Wolfenbüttel

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 07.03.2017 | 72 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Die zweite Veranstaltung im Rahmen der „Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ (EuAW) in der Region Braunschweig am Vortag des Fukushima-Jahrestages, am Freitag, den 10.März ist die Ausstellungseröffnung in der Trinitatiskirche Wolfenbüttel um 19:00 h. Es geht um die Ausstellung / Dokumentationen: „Das Kreuz von Tschernobyl und Fukushima“ „Das Kreuz von Asse und Konrad“ ...

1 Bild

Fukushima-Mittagsgebet in der Jugendkirche Braunschweig

Paul Koch
Paul Koch | Volkmarode | am 07.03.2017 | 29 mal gelesen

Braunschweig: Jugendkirche | Der diesjährige Start der „Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ (EuAW) in der Region Braunschweig findet in der Jugendkirche Braunschweig statt. Am Vortag des Fukushima-Jahrestages, am Freitag, den 10.März findet um 12:00 h in der Matthäuskirche/ Jugendkirche, Braunschweig Herzogin-Elisabeth-Straße 80A ein Mittagsgebet zum Fukushima-Jahrestag statt. Mitwirkende sind...

5 Bilder

Entdeckung der Radioaktivität und die Folgen

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 05.03.2017 | 109 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | In wenigen Tagen jährt sich die Fukushima-Katastrophe zum 6. Mal (11.03.) und die Tschernobyl-Katastrophe zu 31. Mai (26.4.). In diesem Zeitraum wird es wieder, vom Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk Dortmund (IBB) initiierte und unterstützte, europaweite Aktionen zum Thema: „Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ geben. Einen Gesamteuropäischen Überblick über die Aktionen in diesem Zusammenhang finden Sie...

1 Bild

Staatssekretär Jörg Röhmann ist Schirmherr der Europäischen Aktionswochen 2017

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 19.02.2017 | 27 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Vom 10.3. bis 07.05.2017 finden die vom Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk Dortmund (http://ibb-d.de) initiierten und unterstützten „Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ (EuAW) in der Region Braunschweig zum fünften Mal statt. Bei diesen Europäischen Aktionswochen wird das Gedenken an Tschernobyl und Fukushima verbunden mit den Themen Erneuerbare Energie und Energiewende....

3 Bilder

Tschernobyl und Fukushima-Zeitzeugen in unserer Region

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 19.02.2017 | 88 mal gelesen

Wolfenbüttel: Trinitatiskirche | Im Rahmen der diesjährigen „Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ / Region Braunschweig (vom 10.3. bis 07.05.2017) werden wieder Tschernobyl und Fukushima-Zeitzeugen in unserer Region sein. Die Zeitzeugen werden ins Programm mit eingebunden, können aber auch für Schulen und Gruppen angefragt werden. Zum Fukushima-Jahrestag (11.3.) wird Shinobu Katsuragi bei uns sein. Sie lebt seit...

1 Bild

Mutige Berichte aus Japan

Paul Koch
Paul Koch | Wolfenbüttel Stadt | am 14.02.2017 | 39 mal gelesen

Wolfenbüttel: Rathaus | Selbstzensur der japanischen Medien verhindert die Veröffentlichung mutiger Lehrer und der Anti.-AKW-Bewegung „Ich werde den ersten Abend in Deutschland nie vergessen; den Austausch mit den Gastgebern, den Teilnehmern der Mahnwache, in der Kirche in Langen. Was für eine Herzlichkeit haben wir dort gespürt, wie bei alten Freunden, obwohl wir uns zum ersten Mal getroffen hatten! Und das leckere deutsche Brot, das wir...

3 Bilder

Mako und Ken Oshidori bekannt in Japan und in Deutschland 1

Paul Koch
Paul Koch | Schöppenstedt | am 03.02.2017 | 80 mal gelesen

Japan ist ein Erdbebengebiet. Fast täglich wackelt hier die Erde. Meist so, dass es schon gar nicht mehr wahrgenommen wird. Manchmal sind die Erdstöße aber auch stärker. Man findet im Internet Erbebenaufzeichnung ab dem Jahr 869 mit etwa 1.000 Todesopfern. Das sog. „Jōgan-Erdbeben 869“. Das "Großes Kantō-Erdbeben von 1923" forderte 142.800 Todesopfer. Das Erdbeben von Kōbe im Jahre 1995 forderte 6.434 Todesopfer. Das...