Anzeige

Horst Evers im Palas Schloss Schöningen

Wann? 05.04.2014 20:00 Uhr

Wo? Palas Schloss Schöningen, Burgplatz 1, 38364 Schöningen DE
Schöningen: Palas Schloss Schöningen | Hinterher hat man´s meist vorher gewusst
„Seine Bühnenshows sind Legende, seine palletierten Roben, seine ausladenden Hüte, die reichverzierten Brillen, die atemberaubend hohen Schuhe, sein ausgefeiltes Klavierspiel, die bravourösen Tanzeinlagen, allesamt choreographische Spitzenleistungen. Das Effektfeuerwerk, das seine Auftritte regelmäßig begleitet, macht in eindrucksvoller Weise deutlich, was Pyrotechnik heute in geschlossenen Räumen zu leisten im Stande ist und lässt nicht selten die Nachbarschaft des jeweiligen Theaters glauben, der Verteidigungsfall sei eingetreten.
Seine Big Band mit 25 Spitzenmusikern aus über 40 Ländern gehört zum Besten, was momentan auf den Bühnen Europas anzutreffen ist, die Kraftteile seiner Kür haben Eberhard Gienger beeindruckt und Florian Hambüchen einen Weinkrampf beschert, sein Beitrag zum deutschen Kunstlied lies Peter Schreier verstummen und der Deutschland-Achter wäre ohne ihn nur irgendein Siebener unter vielen. Martin Walser und Günther Grass holen sich bei ihm regelmäßig Tipps für ihr literarisches Schaffen und schlagen diese dann ebenso regelmäßig wie ungezogene Kinder in den Wind, was ihre altersmürben Beiträge zu deutschen Literatur erklärt. Er ist überall ein gern gesehener Gast, ein geschätzter Ratgeber, erfolgreicher Trainer, ein lieber Freund, ein ernster Gatte, ein gutes Herrchen.
Doch immer wieder einmal besinnt er sich darauf, wie alles anfing, damals.
In den späten 80ern der Neunziger Jahre. Irgendwo in Berlin. Eine Bühne. Ein Mann. Ein Text. Mehr hat es eigentlich noch nie gebraucht. Dann kommt der ganze Rest von selbst. Ein Mann. Ein Text. Wir haben beides am 05.04.2013, ab 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) im Palas im Schloss Schöningen.

Für Besucher aus Helmstedt steht ein kostenloser Bustransfer zur Verfügung, Abfahrt ist um 19.00 Uhr Wilhelmstraße (am Zonengrenz-Museum) und 19.05 Uhr Braunschweiger Tor Straße (Gummibahnhof). Auf der Rückfahrt wird auch die Leipziger Straße und der Konrad-Adenauer-Platz angefahren.

Im Vorverkauf gibt es Eintrittskarten zum Preis von 20,80 € (inkl. Geb.) unter der Ticket Hotline 0180/ 50 40 300, www.adticket.de oder in Helmstedt in den Buchhandlungen Gröpern 5 und im Antiquariat Wandersleb, in der Info am Markt und der Konzertkasse Helmstedt sowie in Schöningen (Buchh. Baumert), Königslutter (Buchh. Kolbe) und Haldensleben (Theaterkasse im Kaufland). Der Abendkassenpreis beträgt 22,00 €.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.