Anzeige

„Vergessen und Verdrängen“ Walter Kempowski und die Erinnerungskultur der jungen Bundesrepublik

Wann? 10.09.2017 11:30 Uhr

Wo? Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstraße 29A, 38102 Braunschweig DE
Braunschweig: Raabe-Haus:Literaturzentrum | Vortrag von Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel

Mit den 1973 und 1978 erschienenen Fragebänden „Haben Sie Hitler gesehen?“ und „Haben Sie davon gewusst?“ sammelte Walter Kempowski Antworten jener Nachkriegsgeneration, für die „Vergessen und Verdrängen“ bestimmend war. Das kollektive Schweigen verhinderte lange Zeit jegliche Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte im Nationalsozialismus.
Vor Walter Kempowski war kaum normales Leben von Deutschen unter Hitler derart erfahrbar gemacht worden. Kempowskis Sammlungen erhellten die wahre Gemütslage der Deutschen unter Hitlers Herrschaft. Der Autor verzichtete auf jeglichen eigenen Kommentar, ließ die Menschen für sich sprechen und überließ dem Leser die notwendige Schlussfolgerung.

Veranstalter: Internationale Raabe-Gesellschaft e.V.
in Verbindung mit dem Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig
Veranstaltungsort: Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS

Eintritt frei
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.