Anzeige

AC/Nena/DC rockt den Saal

Nena und Band bei ihrem Auftritt am Donnerstag in der Stadthalle. Foto: Rüdiger Knuth
Braunschweig: Stadthalle Braunschweig |

Schnell, intensiv, laut und bunt: Nena geht bei ihrem „Oldschool“-Auftritt sofort in die Vollen.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 17.12.2016.

Braunschweig. Von null auf mindestens 300 in weniger als zehn Sekunden – Nena geht direkt nach vorn. Und die rund 2000 Fans in der Stadthalle am Donnerstagabend gehen mit.

Der starke Auftritt ist auch nötig, denn nicht jedem war klar, dass eine Vorband zum Programm gehört und sich der eigentliche Konzertstart damit von 20 auf 21 Uhr verschob. Da wird schon mal gegähnt beim sehr bunt gemischten Publikum. Einige Kinder, wenige Jugendliche, viele Erwachsene. Manche mit Nena-T-Shirt, zum Teil sogar mit Nena-Frisur (also der aus den Achtzigern)

Aber gegähnt wird nur kurz, denn „Madame 100 000 Volt“ fegt alle von den Sitzen. „Keine Zeit zum Ausruhen, Braunschweig“, ruft sie und wirkt leicht psychedelisch; sie klatscht in die Hände, kreiselt und hüpft über die Bühne; sexy in Leder, die schwarzen Haare wirbeln um den Kopf, cool, cool, cool.... Mit dem gleichen Dampf geht es auch an ihre alten Stücke, „Rette mich“, oder „Nur geträumt“ – kommen mit harten Rhythmen und flirrender Beleuchtung – AC/DC hätte es nicht besser machen können. „Für Euch da hinten im Jeanshemd“, ruft Nena ein wenig pampig ins Rund, sie ist eindeutig gut drauf.

Und doch – als sie sich auf einen Hocker setzt und ganz reduziert „Wunder geschehen“ singt, entfaltet sich der Zauber ihrer Stimme auf eine besondere Weise. Sie klingt wie vor 30 Jahren, leicht rauchig, blumig und kühl – berührend.
Aber das soll an diesem Abend nicht lange anhalten, kaum fertig, springt sie hoch, quatscht mit einigen Musikern ein paar englische Sätze, stellt ihren Sohn und ihre Tochter vor, die beide mit auf der Bühne agieren. „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ greift sie zur Gitarre und spielt mit. Bei der Begeisterung für „Leuchtturm“ fasst sie sich in die wilde Mähne und juchzt ein „geil, Braunschweig.“ Weniger wäre hier nicht mehr, aber auch gut.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.