Anzeige

Unfallauto landet in Getreidefeld.

Mariental: 244 |

Glück gehabt: Mit leichten Verletzungen hat ein 19-Jähriger aus Emmerstedt einen schweren Unfall überstanden, den er in der Nacht zu Sonntag unter starkem Alkoholeinfluss auf der B 244 in Höhe Mariental-Dorf verursacht hat.

Das berichten die Helmstedter Nachrichten. Der junge Mann war laut Polizei gegen 3.30 Uhr in Richtung Helmstedt unterwegs, als er an einer Kreuzung die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Wagen riss eine Verkehrsampel, eine Straßenlaterne und ein Bushaltestellenschild aus der Verankerung und streifte einen Baum. Der Wagen überschlug sich anschließend und blieb 150 Meter weiter in einem Feld auf dem Dach liegen.

Der 19-Jährige, der allein unterwegs war, ist laut Polizei vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 2,1 Promille festgestellt. „Der junge Mann kam zum Glück mit leichten Verletzungen davon“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

Die Feuerwehren aus Mariental und Grasleben wurden zur Unfallstelle gerufen. „Die Person wurde bereits von der Polizei aus dem Auto befreit und betreut“, berichtete Maik Wermuth, Gemeindebrandmeister von Grasleben. „Da zunächst nicht eindeutig klar war, ob noch weitere Personen im Fahrzeug gesessen hatten, wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet und mittels Wärmebildkamera abgesucht. Die Suche verlief negativ“, sagte Wermuth.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.