Anzeige

Firmen treten im Stadion an

Haben ihre Laufschuhe für den 7. AOK-Firmenlauf Braunschweig schon geschnürt (v.l.): AOK-Regionaldirektor Rainer Rinne und Conrad Kebelmann vom Veranstalter. T.A.
Braunschweig: Eintracht-Stadion |

7. Firmenlauf Braunschweig: Spaß steht im Vordergrund – AOK erstmals Mitveranstalter.

Von Birgit Leute, 03.06.2015.

Braunschweig. Keine Bestleistungen, sondern Spaß steht im Vordergrund des „7. AOK Firmenlaufs Braunschweig“, der am 26. August im Eintracht-Stadion stattfindet. Erstmals mit im Boot ist die AOK, die auch Namensgeber ist.

„Das Bewusstsein dafür, etwas für die Gesundheit der Mitarbeiter tun zu müssen, nimmt in den Unternehmen zu“, beobachtet Rainer Rinne, AOK-Regionaldirektor. Abgesehen von den schnellsten und kreativsten Teams zeichnet die AOK deshalb in diesem Jahr zum ersten Mal auch die „Fitteste Firma“ aus. „Neben der Anzahl der gemeldeten Mitarbeiter und deren Schnelligkeit fließt in diese Wertung zum Beispiel auch ein, wer eine Beratung durch AOK-Experten im Rahmen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch genommen hat“, so Rinne.
Schon jetzt ist klar: Der 7. Firmenlauf verspricht spannend zu werden, denn mit 3000 Anmeldungen wurde die Marke des vergangenen Jahrs mit 2200 Startern noch einmal geknackt. Neuerungen sollen außerdem dafür sorgen, den Lauf noch mehr zu einem Event zu machen. „Firmen können zum Beispiel einen eigenen ’Meeting-Point‘ reservieren. Der eignet sich dann nicht nur zur Vorbereitung auf den Lauf, sondern auch als Anlaufstelle für Geschäftspartner und als Treffpunkt für eine anschließende Betriebsfeier“, erklärt Conrad Kebelmann vom Berliner Veranstalter Die Sportmacher. Wer sich als Firma in der Sonderwertung „Fitteste Firma“ registrieren lässt, kann einen solchen Meeting-Point – also ein Teamzelt mit Stromanschluss und Festzeltgarnituren – sogar gewinnen.
„Beim Firmenlauf geht es im Prinzip nicht darum, der Schnellste zu sein, sondern darum, teilzunehmen, Spaß zu haben und sich als Team zu fühlen“, unterstreicht Kebelmann. Die Laufstrecke im Eintracht-Stadion wurde deshalb bewusst bei 4,6 Kilometern belassen. „Fünf Kilometer wäre eine Wettkampfstrecke. Da kann man dann wieder um Bestzeiten ringen, was wir nicht wollen.“ Ausschlaggebend beim Firmenlauf ist deshalb die Aufmachung: witzige T-Shirts, fantasievolle Kostüme oder ein publikumswirksames Spektakel wie der Auftritt eines Unternehmens, das ein ganzes Bett durchs Stadionrund schleppte – das ist ausdrücklich gewünscht.
Bis zum 15. August können sich Betriebe auf www.firmenlauf-braunschweig.de anmelden. Unternehmen, die bei der Sonderwertung „Fitteste Firma“ teilnehmen möchten, können sich an Patrick Ihlenfeld (AOK) unter der Rufnummer 12 03 4 55 00 wenden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.