Anzeige

Die Maxis im Kindergarten Rieseberg wurden auf den Straßenverkehr vorbereitet

Königslutter am Elm: Kindergarten |

Im Kindergarten Rieseberg fand bei den Maxis eine Vorbereitung auf den Schulweg statt.

Der Kindergarten Rieseberg hat gemeinsam mit der Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. ein Sonderprogramm mit den Kindern durchgeführt, die nach den Sommerferien eingeschult werden. Dazu hatte die Moderatorin der Kreisverkehrswacht Anja Stahl als Hilfe eine große Handdpuppe und Materialien für Bewegungs- und Konzentrationsübungen mitgebracht. Die Kinder an der Seite der Kindergartenleiterin Alexandra Wurl fanden die Puppe einfach toll. Die Puppe machte viele Situationen vor. Die Maxis beobachteten dabei aufmerksam, ob sie alles vorbildlich machte. Die Vorschulkinder wurden auf die Problematik, Überqueren der Straße mit und ohne Zebrastreifen und an der Fußgängerampel geschult. Zusätzlich wurde über das Anschnallen im Auto gesprochen und die Wichtigkeit des Fahrradhelms wurde mit einem Spiel veranschaulicht. Der Ortsteil Rieseberg neben dem Rieseberger Moor ist so idyllisch, dass im Verkehrsraum keine Übungen an der Ampel oder am Zebrastreifen möglich sind. Insofern sind die Schulungen im Schonraum von großer Bedeutung.
Verkehrssicherheitsveranstaltungen werden von der Kreisverkehrswacht Helmstedt für Kindergärten und Kinderkrippen im ganzen Landkreis kostenlos angeboten.


Foto JPG:

Foto JPG: Die Maxis des Kindergartens Rieseberg bewiesen im Schonraum, dass sie Regeln anwenden können.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.