Anzeige

Verkehrsinfo während des 35. Domfestes in Königslutter

Der Vorsitzende der Verkehrswacht Königslutter, Thomas Laskowsky, erhält Besuch durch den Bürgermeister Alexander Hoppe
Königslutter: Dom |

Die Ortsverkehrswacht Königslutter betreute einen Stand


Die Ortsverkehrswacht Königslutter beteiligte sich mit einem Infostand vor dem Dom am diesjährigen Domfest. Schwerpunkt der Information war die Problematik von Alkohol und Drogen, Um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen, hielten die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Verkehrswacht mit Unterstützung durch die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. einen Satz Rauschbrillen und ein Reaktionstestgerät vor. Obwohl das Wetter es mit den Veranstaltern nicht besonders gut meinte, kamen immer wieder interessierte Gäste an den Stand. Der Bereich vor dem Dom stand dabei in einem Kontrast zum mittelalterlichen Zeltlager hinter dem Dom. Vom Grundsatz ist aber das Zusammentreffen der Menschen zu Gesprächen, zum Essen und Trinken, zum Musik hören oder Theatervorführungen zu erleben, in den Gottesdienst zu gehen und zur Erlangung von neuen Informationen zusammenzukommen, in der Vielfalt des Domfestes wiederzufinden.

Foto JPG: Der Vorsitzende der Ortsverkehrswacht Königslutter, Thomas Laskowsky, erklärt gerade einem Besucher die Wirkung der Rauschbrille als der Bürgermeister der Stadt Königslutter, Alexander Hoppe in Begleitung des Landtagskandidaten Jörn Domeier, dem Stand der Verkehrswacht einen Besuch abstattete.

Foto JPG: Der Stand der Verkehrswacht vor dem Dom wurde während des Domfestes von vielen Besuchern aufgesucht.

Foto JPG: Während des Domfestes wurde auch der mittelterlichen Lagerromantik gefrönt. Beispielsweise durch die Spielleute von porterra.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.