Anzeige

Strom immer teurer- Auch auf dem Land

Obwohl immer mehr Solaranlagen und Windräder Strom herstellen, steigt der Preis für Strom immer weiter an. Die finanzielle Belastung für Familien und Singles steigt unverhältnismäßig an. Auch werden immer mehr Stromschwankungen oder gar Stromausfälle gemeldet. Grund dafür ist meist, dass zu viel Strom nach europäischen Ländern verkauft wird. Die Netze sind hoffnungslos überfordert. 

Aufbau kommt nicht vorran

Ob wohl die Technologien existieren, komm Deutschland insbesondere auf dem Land mit der Stromversorgung nicht hinterher. Es müssen immer größere Stromtrassen gebaut werden, um den Bedarf der Bevölkerung und der Industrie decken zu können. Doch die veralteten Stromnetze sind für eine solche Belastung nicht ausgelegt. Daher soll das Stromnetz ausgebaut und verbessert werden. Natürlich werden Steuerzahler und private Strombezieher hier doppelt zur Kasse gebeten. Strom ist kein Allgemeingut mehr sondern entwickelt sich immer mehr zum Luxusgut. 

Vermeintliche Rabatte

Inzwischen gibt es sehr viele Angebote auf dem Markt, wo für Neukunden ein Rabatt angeboten wird. Doch muss hier der Neukunde für Strom aufpassen. Der Bonus wird selten ausgezahlt sondern in den Preis mit eingerechnet. Damit bezahlt der Neukunde an sich seinen eigenen Rabatt. Stromanbieter sollten aufhören rumzutricksen und anfangen ehrliche Preise zur Verfügung stellen. Zumal die Preise auf dem Markt auf einem Rekordtief. Bis heute wurde dieser Vorteil für den Kunden nicht weiter gegeben. 
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
658
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 02.09.2017 | 10:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.