Anzeige

Die Kreisverkehrswacht wechselt vom Diesel zum Benziner

Fahrzeugübergabe vor dem Autohaus Borowski
Helmstedt: Porschestraße 17 |

Mobilität für die Verkehrswacht mit einem Skoda Roomster

Jan Borowski übergab vor seinem Autohaus einen Skoda Roomster an die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. Das Fahrzeug löst den bisher genutzten mit Dieselmotor betriebenen VW-Bus ab. Der gemeinnützige Verein ist aufgrund der unterschiedlichen Verkehrssicherheitsveranstaltungen im Landkreis Helmstedt darauf angewiesen ein Transportfahrzeug für Materialien (Turniergeräte / Testgeräte / Bewegungsparcours) zur Verfügung zu haben. Zusätzlich muss ein Fahrzeug vorgehalten mit dem die Anhänger des Vereins zu Veranstaltungsorten gezogen werden können (Kettcarparcour / Aufmerksamkeitsübungen / Messeausstattung). Die Beschaffung war durch Spenden, Geldbußen, Mitgliedsbeiträge und durch finanzielle und sachliche Unterstützung von Jan Borowski möglich. Borowski erklärte den Vorstandsmitgliedern Arnd Vinzenz Schneider und Dennis Heinze gegenüber, dass er die Arbeit der Verkehrswacht mit den Facetten vom Kindergarten über die Schulen bis hin zu den Senioren sehr wichtig einschätzt und deshalb gern einen Beitrag dazu leistet. Achim Klaffehn der gemeinsam mit Sabrina Königsmann bei der Übergabe anwesend war, freute sich, dass sein Rollstuhl leicht in das neue Gebrauchtfahrzeug eingeladen werden kann. Damit ist auch sein weiteres Mitwirken an Veranstaltungen gesichert.Unter dem Motto: „Unsere Vision ist der unfallfreie Straßenverkehr“ wünscht sich die Kreisverkehrswacht auch selbst unfallfreie Fahrten mit dem Roomster.



Fotos von der Pkw-Übergabe: v.l.n.r.: Jan Borowski, Arnd Vinzens Schneider, Dennis Heinze und davor Achim Klaffehn
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.