Anzeige

ADAC-Ortsclub Helmstedt befasst sich mit 55. Verkehrsgerichtstag

Sebastian Gutt und Burkhard Prinzhorn bei der ADAC-Ortsclub Veranstaltung
Helmstedt: Stobenstr. 33 |

Rechtsanwalt Sebastian Gutt führte durch die Themen

Der ADAC-Ortsclub Helmstedt befasste sich mit den Ergebnissen des 55. Verkehrsgerichtstages. Als Referent stand der Syndikus des ADAC, Rechtsanwalt Sebastian Gutt unterstützt durch den Verkehrsreferenten Achim Klaffehn zur Verfügung. In der gut besuchten Veranstaltung wurde über viele Aspekte diskutiert. In Kurzform ging es um folgende Themen:
1. Ein Fahrverbot als Nebenstrafe bei allgemeiner Kriminalität fand keine Zustimmung.
2. Die Unfallursache Smartphone ist noch nicht ausreichend geregelt. Die unterschiedlichen inzwischen auf dem Markt befindlichen elektronischen Geräte, die ebenfalls zur Ablenkung führen, müssen im Gesetzestext eingefügt werden. Die Ablenkung im Straßenverkehr muss Thema der schulischen Verkehrserziehung in allen Altersgruppen werden.
3. In Bezug auf die Senioren im Straßenverkehr gibt es derzeit keine Grundlage generelle obligatorische oder periodische Fahreignungstests durchzuführen. Die älteren Verkehrsteilnehmer werden aufgerufen, in Eigenverantwortung ihre Fahreignung zu prüfen und diese durch Fortbildung zu verbessern. Auf die gut angenommen Sicherheitskurse für Senioren über 65 Jahren im Landkreis Helmstedt wurde hingewiesen.
4. Die Sicherheit des Radverkehrs sollte durch eine verbesserte Infrastruktur gefördert werden. Für die Baulastträger sollte ein einheitlicher Mindeststandart (ERA) vorgeschrieben werden. Eine zielgruppenorientierte Aufklärung der Regelkenntnisse sollte durchgeführt werden.
5. Die medizinische Begutachtung von Unfallopfern kann durch Verbesserung der Standards angepasst werden.
6. Die Konsequenzen für Verbraucherschutz und Hersteller im Rahmen der Abgaskrise könnte bezüglich der Rechtsfolgen und der Rückrufaktionen gesetzlich geregelt werden.
7. Die Rolle der Polizei bei der Verkehrsüberwachung sollte nicht durch den Rückzug sondern durch Intensivierung gekennzeichnet werden.

Foto Achim Klaffehn: Vortrag im ADAC Ortsclub. Links Sebastian Gutt, daneben Burkhard Prinzhorn, der im Rahmen der Veranstaltung die Ehrennadel und Urkunde für 40 jährige Mitgliedschaft im ADAC überreicht bekam.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.