Anzeige

Viel Genuss und Geschnatter

Mit Gans-Figur und Plakaten werben Petra Schadebrodt, Kerstin Pflaum, Guido Ehlers und Carola Werthmann (von links) für den Gänse- und Martinimarkt. Foto: Lüer
 
Von Handarbeiten bis hin zu kulinarischen Spezialitäten: Beim Gänsemarkt präsentieren Aussteller ein breites Angebot ihrer Produkte. Foto: helmstedt aktuell/Stadtmarketing
Helmstedt: Helmstedt |

Gänse- und Martinimarkt locken mit vielen Aktionen und Angeboten in die Innenstadt.

Von Maria Lüer, 27.10.2017.
 

Helmstedt. Fröhlich schnatternd – so werden alle Besucher der Helmstedter Innenstadt am Sonntag (5. November) empfangen: Ganz im Sinne der Gänsemarkt-Tradition wird sich eine kleine Schar des weißen Federviehs von 11 bis 18 Uhr mitten auf dem Marktplatz tummeln.

„Neben dem tierischen Treiben warten auf die Gäste außerdem viele kulinarische Angebote wie Schmalzkuchen, Mandeln, Poffertjes, Crêpes, frisch gebackenes Brot, Ziegenkäse und russische Spezialitäten“, verspricht Kerstin Pflaum, die mit dem Team helmstedt aktuell/Stadtmarketing die nunmehr 17. Auflage der Veranstaltung, die mittlerweile am ersten November-Wochenende als beste Zugnummer für den verkaufsoffenen Sonntag gilt, organisiert und koordiniert. 

Parallel zum Gänsemarkt öffnen auch die Geschäftsleute in der City ihre Türen und laden von 12 bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein, während die unterschiedlichsten Aussteller ihre Produkte, die von Handarbeiten und Bastelein bis hin zu Likören, Honig, Trockenobst, Kräutern und Gewürzen reichen, auf den Straßen anbieten. Obendrauf gibt es „Kunst & Krempel“ von 10 bis 16 Uhr in der Neumärker Straße 4.

Verlosung auf dem Marktplatz
Eine große Verlosung findet am Nachmittag um 16 Uhr auf dem Marktplatz statt. „Unser Bürgermeister Wittich Schobert wird diese durchführen“, berichtet Petra Schadebrodt von helmstedt aktuell. „Die Gewinne werden nur an die anwesenden Glückspilze verteilt, Losbesitzer sollten sich also unbedingt auf den Weg machen.“ Zu den Preisen zählen unter anderem zehn gefrorene Gänse, Elektronikartikel und diverse Gutscheine. Die Lose sind ab sofort in folgenden Helmstedter Geschäften erhältlich: Mieder Knigge, Café Förster, Foto Asmus, Berlin Sport & Mode, Betten Rust, Buchhandlung Gröpern 5, Bürgerbüro/Rathaus, Senk Raumausstatter.

Für die kalte Jahreszeit eindecken
Seinen Ursprung hat der Gänsemarkt übrigens im Mittelalter. Einst kamen Anbieter aus den umliegenden Dörfern zusammen, um vor dem Winter ihre Waren anzubieten. „Damals haben sich die Menschen noch einmal mit allem eingedeckt, was sie für die kalte Jahreszeit benötigten“, weiß Schadebrodt. Von diesen Wurzeln hat sich der Markt heute entfernt, und doch erkennt man sie noch. So seien vor allem energiereiche Lebensmittel, warme Kleidung oder nützliche Dinge für Haus, Hof und Garten gefragt.

Martinimarkt auf dem Holzberg
Übrigens: Bereits am kommenden Donnerstag (2. November) beginnt der Martinimarkt auf dem Holzberg. „Die Besucher werden Helmstedt ganz anders wahrnehmen“, ist sich Organisator Guido Ehlers im Hinblick auf den Rummel mit vielen Attraktionen wie der Kinderschleife und dem Kinderkarussell sowie einigen Imbiss- und Getränkebuden sicher.
An große Fahrgeschäfte sei allerdings nicht zu denken gewesen, da sich diese aufgrund der dortigen schiefen Lage nur schwer aufbauen ließen. Das Kirmestreiben ist bis zum Sonntag (5. November) in der Zeit von 11 bis 21 Uhr geöffnet.


Aufruf 
Das Helmstedter Stadtmarketing sucht für seinen Weihnachtsmarkt vom 1. bis 19. Dezember noch einen schönen, großen Nadelbaum. Bürger, die diesen spenden möchten, melden sich bitte telefonisch unter 05351/39 93 47.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.