Anzeige

Altstadtfest: Große Sause in der City

Carola Werthmann, Ronald Nürnberger, Petra Schadebrodt und Kerstin Plaum von helmstedt aktuell (von links) scheuten keine Mühe im Hinblick auf die Planung der großen Sause. Foto: Lüer

Die 42. Auflage der beliebten Helmstedter Veranstaltung hält im Programm neue Impulse bereit.

 Von Maria Lüer, 29.08.2017.
 

Helmstedt. Rock und Beatmusik, dass die Innenstadt vibriert, Tanzen bis zum Umfallen und Feiern, bis die Lichter ausgehen – Helmstedt steht ein heißes Wochenende bevor. Von Freitag (1. September) bis Sonntag (3. September) werden zum 42. Altstadtfest wieder zahlreiche Besucher erwartet.

„Das Herzstück des Altstadtfestes ist die Musik“, weiß Petra Schadebrodt, Vorsitzende der Stadtmarketingagentur helmstedt aktuell. Auf die Auswahl der Bands im Abendprogramm haben die Veranstalter daher besonders Wert gelegt. „Mit ’Live and Famous‘, ’Oldies but Goldies‘ und ‚Rock4Magic’ bespielen gleich drei Garanten für gute Stimmung die Bühne am Marktplatz und am Heinrichsplatz“, verspricht Schadebrodt. Außerdem gebe es „Banda Racuda“, die „Swing Company“, die „Kraftzwerge“, „Broken Skull“, die Ensembles der Kreismusikschule Helmstedt und „DJ Wolle“ zu sehen und zu hören.

Zum Veranstaltungsreigen gehören an allen Tagen viele kleinere Verkaufstände mit dem unterschiedlichsten Angebot – und die Gastronomen bewirten die Gäste natürlich mit Getränken und Speisen bis in den späten Abend. Besonderes Augenmerk auf den Heinrichsplatz sollten jene Festbesucher legen, die es etwas gemütlicher haben möchten. Dort wird das Angebot an Weinständen erweitert und um passende Speisenangebote ergänzt: Schupfnudeln, Zwiebelkuchen, Schafskäse.

„Zum Abschluss laden die Einzelhändler von 12 bis 17 Uhr zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein“, berichtet Kerstin Pflaum von helmstedt aktuell. Darüber hinaus findet eine Automobilausstellung auf dem Gröpernplatz und der Harsleber Torstraße statt, bei der die N.E.S.T.-Akademie neben Erste-Hilfe-Kursen für fünf Euro einen Umtausch von abgelaufenen Verbandskästen anbietet. „Die jungen Besucher kommen vor allem am Sonntag nicht zu kurz“, betont Pflaum. So findet auf dem Papenberg ab 12 Uhr ein Kinderflohmarkt statt, Bastelaktionen und eine Foto-Box laden zum Austoben ein.
Das gesamte Festprogramm kann im Internet unter www.helmstedtaktuell.de eingesehen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.