Anzeige

Heute wird der Verkehrsgerichtstag in Goslar beendet

Helmstedt: Hirschberger Str. 2 | Zur Zeit nehmen Vertreter aus dem Landkreis Helmstedt am 56.Verkehrsgerichtstag in Göttingen teil

Vertreter der Verkehrswachten sind zur Zeit unter den großen Teilnehmergruppen der Arbeitskreise des 56. Verkehrsgerichtstages. Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Helmstedt, Sebastian Gutt, ist beispielsweise im Arbeitskreis in dem die Unfallfluchten thematisiert werden. Dabei wird über mögliche oder wünschenswerte Änderungen des Gesetzestextes unter Leitung des Prof. Dr. Roland Rixecker, Präsident des Verfassungsgerichtshofs des Saarlandes, diskutiert. In weiteren Gruppen sind Wolfgang Schmidt aus Helmstedt und Thomas Laskowsky aus Königslutter aktiv.Im vorigen Jahr war das Problem der Unfallflucht auch Thema bei der örtlichen Verkehrswacht. Unter dem Titel „Rumms“ wurde die Tatsache dargestellt, dass die Zahl der Verkehrsunfallfluchten oder besser der Tatbestand des unerlaubten Entfernens vom Unfallort deutlich ansteigt. Die Aufmerksamkeit von Verkehrsteilnehmern, die den Rumms hören oder den Anstoß bemerken sind aufgerufen sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen.
Über die aktuellen Ergebnisse des Verkehrsgerichtstages wird die Verkehrswacht bei Veranstaltungen vor Ort berichten.




Foto JPG: In einem stark gefüllten Saal fanden bis zum 26.01. die Diskussionen zum Thema Unfallflucht statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.