Anzeige

Das Clarabad wird umgebaut

Das Clarabad im Wandel
Helmstedt: Clarabad |

Im Bad Helmstedt stehen größere Veränderungen an

Ein Privatinvestor ist gerade dabei das Clarabad, früher der Klabautermann, umzubauen und einer anderen Nutzung zuzuführen. Damit geht es offensichtlich mit dem Traditionslokal in Bad Helmstedt dem Ende zu. Ein Lokal, das nach der Aufteilung Deutschlands in die Besatzungszonen bei den jungen Menschen beliebt war. Dort konnte man Kontakte mit amerikanischen Soldaten knüpfen und auch russische Soldaten nutzten die Nähe zur Grenze der sowjetisch besetzten Zone, um dort einzukehren. Die Altvorderen sprachen sich damals gegen das Verhalten der Jugendlichen aus: „Da geht man nicht hin, da gibt es Hottentotenmusik und es wird der unsittliche Charleston getanzt.“ Ein historisches Gebäude von 1871 wird umgestaltet.
Der Abriss von Gebäudeteilen und die Beseitigung von Büschen und Bäumen sind in vollem Gange. Auch die Spielebene, auf der Kinder sich u.a. an der Fahrt mit Elektroautos verlustieren konnten, während die Eltern im Biergarten des Antik-Lokals unter schattenspendenden Bäumen einkehrten, wurde bereits geschliffen. Politisch müssen die bestehenden Bauvorschriften noch geändert werden, aber der Bauausschuss gab bereits grünes Licht.

Radwegführung zwischen Helmstedt und Beendorf

An der nördlichen Ecke des Gebäudes wurde in den letzten Jahren auf den Engpass für die Rad- und Gehwegführung hingewiesen. Hier sollte ein durchgängiger fahrbahnbegleitender Rad- Gehweg zwischen Helmstedt und Beendorf realisiert werden. Hoffentlich wird das Problem im Rahmen der baurechtlichen Neuordnung gelöst. Der Verweis auf einen Weg am südlichen Ende des Grundstücks ist nicht akzeptabel. Dort führt ein naturbelassener Weg entlang, der nicht zu jeder Jahreszeit oder jeder Wetterlage genutzt werden kann. Der Zustand dieses Weges steht insbesondere der Barrierefreiheit solcher Verkehrsanbindungen im Wege.
Foto JPG: Am Clarabd gehen die Arbeiten deutlich voran.
Foto JPG: Entlang der Landesstraße besteht ein Bedürfnis für die Rad fahrenden Verkehrsteilnehmer zwischen Helmstedt und Beendorf.

Fotos: Im Abriss oder Umbau befindliches historisches Gebäude.
Radwanderroute im Brunnental
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.