Anzeige

Veränderungen im Bereich der Düngemittelverordnung

Landwirtschaftliche Fahrzeuge werden immer größer. Neben der aktiven Arbeit sind aber auch Dokumentationen über Bodenwerte erforderlich
Helmstedt: Hirschberger Str. 2 |

Neben der aktiven Düngung haben Betriebe Bodenwerte zu ermitteln

Die Hauptzielrichtung, unser Grundwasser zu schützen, wird durch die neu verabschiedete Verordnung über den Umgang mit Nährstoffen im Betrieb und zur Änderung weiterer Vorschriften, vorgesehen. Diese Verordnung ist ein Teil des Düngepaketes. Es wird der Umgang mit Nährstoffen in Betrieben konkretisiert. Vorgeschrieben wird, dass monatlich die Nährstoffmengen an Stickstoff und Phosphor, zu ermitteln und aufzuzeichnen sind. Aufgrund dieser Basis soll eine jährliche betriebliche Bilanz erstellt und bewertet werden. Auf diesem Weg werden in Deutschland Düngevorgaben entwickelt. Ziel der Prozedur ist es, mögliche negative Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und eine deutliche Emissionsreduzierung zu erzielen.

Unabhängig von diesen Vorgaben wünscht sich die Kreisverkehrswacht Helmstedt, dass den großen und breiten Fahrzeugen der Landwirtschaft auf unseren Straßen rücksichtsvoll begegnet wird. Die Landwirte sind darauf angewiesen, mit den Spezialfahrzeugen die Äcker zu erreichen und diese wieder zu verlassen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.