Anzeige

Helmstedt blüht auf

Blüte zum Muttertag
Helmstedt: Hirschberger Str. 2 |

Leider kam es in diesem Jahr nur zu kurzen Blütezeiten


Helmstedt blühte trotz widriger Wetterverhältnisse auch in diesem Jahr kurz auf. Leider haben die Nachtfröste Ende April auch bei uns etliche Blüten zerstört, andere haben unter Nässe und Wind gelitten. In der Landwirtschaft wurden bereits Verluste angemeldet.
Grundsätzlich wird es durch die Wärmesumme gesteuert, wann Büsche und Bäume austreiben. Einige warme Tage im April haben der Blütenbildung Vorschub geleistet. Dabei benötigen die verschiedenen Pflanzen unterschiedliche Schwellentemperaturen. Da sind etwa 5 Grad oder bei anderen 8 Grad anzunehmen. Diese Bedingungen haben früh vorgelegen und so gab es auch an den wenigen schönen Tagen blühende Bäume und Büsche im Stadtgebiet von Helmstedt zu bewundern. Wanderungen oder Radtouren boten sich als auch in der Stadt an, sofern die Touren nicht vom Wetter vermiest wurden.
Leider werden wir auf eine harte Probe gestellt. Die Weisheit: „Wenn im Mai die Sonne scheint, ist der April längst vorbei,“ macht offensichtlich keinen Sinn. Unser Mai scheint dann doch eher mit Aprilwetter daherzukommen.
Wenn man die wenigen sonnigen Tage genutzt hat, konnte man die in der Fotostrecke dargestellten blühenden Landschaftsteile genießen.

Fotos JPG Achim Klaffehn, Fotos der aufblühenden Natur in Helmstedt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.