Anzeige

Der Kolkrabe nutzt hohe Bäume um nach Futter zu schauen

Helmstedt: Hirschberger Str. 2 |

Kolkraben nutzen hohe Bäume zur Orientierung

Der Kolkrabe (Corvis corax) gehört zu den Singvögeln unserer Region. Das empfinde ich schön etwas merkwürdig, wenn immer nur das laute KraKra hören muss. Bis 1940 war er in vielen Gebieten Europas aufgrund der Nachstellung der Menschen ausgestorben. Inzwischen haben die Nachstellungen nachgelassen und der Rabe ist wieder häufiger zu sehen und zu hören.Zur Nahrungsaufnahme geht er zu Fuß über die Wiesen. Er setzt sich aber auch auf eine Warte, um dann von dort zum Nahrungsflug zu starten.
Zur Nahrungsaufnahme gehört auch vorgefundenes Aas. Das ist wohl auch der Grund,, dass es im Kinderlied heißt: „Hoppe hoppe Reiter, fällt er in den Graben, fessen ihn die Raben. Auch der Begriff Galgenvogel geht auf den Raben zurück.




Fotos JPG Achim Klaffehn, Der Kolkrabe hat sich im hohen Baum einen Übersichtspunkt zurückgezogen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.