Anzeige

Der ADAC Ortsclub Helmstedt besuchte den Arche-Noah-Zoo in Braunschweig

Gruppe des ADAC mit Führung am Kamelgehege
Helmstedt: Braunschweiger Tor 6-7 | I

m Sommerprogramm des ADAC Ortsclubs Helmstedt stand eine Fahrt zum „Arche Noah Zoo“ in Braunschweig-Stöckheim

.

Der ADAC-Ortsclub Helmstedt hatte den Arche-Noah-Zoo in Braunschweig in Sommerprogramm aufgenommen. Eine große Zahl der Clubmitglieder nutzte die Clubfahrt. Angesichts des Ziels nahmen auch Kinder teil. Der Zoo Braunschweig hat jeden Tag im Jahr geöffnet und bietet auf knapp 3 ha ungefähr 300 Tiere aus 55 verschiedenen Arten.

 
Das gesamte Areal stellte sich zur Freude von Achim Klaffehn und Joachim Pohl als weitgehend barrierefrei heraus. Der Club spendierte seinen Mitgliedern eine geführte Wanderung durch den Zoo. Das hatte den Vorteil, viele Einzelheiten zu erfahren, auch Futter dabei zuhaben und etliche Dinge anfassen zu können. Unterschiedliche Federn und die Wolle des Kamels gingen von Hand zu Hand.Die Tierarten entsprechen in solch einem kleinen Zoo natürlich nicht dem Angebot eines der großen zoologischen Anlagen, aber einzelne Tiere konnten intensiv beobachtet werden. Am Start gab es Waschbären und ein Stinktier, es folgten Kamele die ihr Gehege mit den Stachelschweinen teilten. Der Kamelhengst Aladin, der aus dem Zoo Grömitz kam, ließ sich auch von den Kindern der Gruppe füttern. Danach kamen noch spannende Tiere, so die Sibirischen Tiger, die größten Raubkatzen der Welt, aber auch die Geparden, die Experten der Geschwindigkeit, unterschiedliche Affen bezauberten die Besucher ebenso wie besondere Vögel, wie die Säbelschnäbler, Schneeeulen oder der Bartkauz. Natürlich ist hiermit die Aufzählung nicht komplett.
Die Zeit im Zoo reichte aber auch um dort eine Kaffeepause einzulegen oder den Spielplatz auszuprobieren. Die Organisation lag wieder in den bewährten Händen von Rosemarie Pohl. Dazu gehörte auch ein gemeinsames Abendessen in Braunschweig.


Der ADAC Ortsclub Helmstedt organisiert im Sommerprogramm Ausflüge zu Zielen im Umfeld von Helmstedt die im Rahmen einer Tagesfahrt erreichbar sind. Sie sind auch ein Marker für die Wohnqualität in unserer Kleinstadt.Zudem werden die Fahrten nach den Möglichkeiten von Senioren, auch von Rollstuhlfahrern ausgerichtet. Es werden jeweils Fahrgemeinschaften gebildet, um die eingesetzten Fahrzeuge auszunutzen.

Fotos Achim Klaffehn: Bilder vom Zoobesuch des ADAC Ortslubs Helmstedt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.