Anzeige

Arbeitskreis Senioren als Vorbild im Straßenverkehr bedankte sich

Wolfgang Schmidt erntete ein Dankeschön von den Senioren des Arbeitskreises
Helmstedt: Theaterparkplatz |

Wolfgang Schmidt bekam als Anerkennung für sein Engagement im Arbeitskreis einen Glückauf-Teller

Der Monatstermin im Mai wurde vom Arbeitskreis Senioren als Vorbild im Straßenverkehr an einem außergewöhnlichen Ort begangen. Die Mitglieder trafen sich an der Grillhütte der Stadt Helmstedt auf dem Theaterparkplatz. Dort hatten einige Helfer bereits den Grill vorbereitet und die Mitglieder setzten sich am Waldrand des Lappwaldes zusammen, genossen die Gerüche und Geräusche der Natur und ließen sich die Grillmahlzeit schmecken. Die Veranstaltung wurde als besonderes Treffen empfunden. Wolfgang Schmidt, der die Gruppe seit einigen Jahren kommissarisch leitet, ist inzwischen aus dem Polizeidienst ausgeschieden. Sein Engagement möchte er aber auch weiter in die ehrenamtliche Arbeit der Seniorengruppe einbringen. Dabei bedauerte er es sehr, dass das Gruppentreffen nun nicht mehr beim Polizeikommissariat Helmstedt stattfinden kann. Der Arbeitskreis würdigte den neuen Lebensabschnitt von Wolfgang Schmidt mit einem Erinnerungsteller. Fritz Pietrek überreichte den Teller in Anlehnung an das diesjährige Schwerpunktthema „Nachfolgenutzung des Bergbaus“.
Bei dem Teller handelt es sich um einen Glückauf-Teller in dem die letzte Schicht eingraviert wurde und das Dankeschön des AKS Helmstedt.
Das nächste Treffen ist im Jugend-Freizeit-und-Bildungszentrum (JFBZ) in der Streplingerode 25-26 geplant. Es findet am 08.06., 10 Uhr, statt.

Foto JPG: Achim Klaffehn: Bei sonnigem Frühlingswetter trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Senioren als Vorbild im Straßenverkehr im Bad Helmstedt zum Grillen. Fritz Pietrek übergab einen Erinnurungsteller an Wolfgang Schmidt, um dessen neuen Lebensabschnitt zu würdigen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.