Anzeige

Weltgebetstag

Helmstedt: Calvörder Str. 1a |

In St. Christophorus wurde der Weltgebetstag abgehalten

In Helmstedt wurde der Weltgebetstag in der Kirche St. Christophorus durchgeführt. Eine große Gruppe von Frauen aus unterschiedlichen Kirchengemeinden hatte sich zusammengefunden, um den Gottesdienst nach der Vorlage von phillippinischen Frauen zu gestalten und nachzuempfinden. Der Gottesdienst stand unter dem Zeichen von Gerechtigkeit und Fairness. Die katastrophalen Lebensbedingungen vieler Menschen des phillippinischen Inselstaats, wurden dargestellt. Ein Vergleich mit dem Leben bei uns ist nur schwer erträglich. Gern finden wir Ausreden, um nicht helfen oder teilen zu müssen. Das Ziel von allgemeiner Liebe und der Weltfrieden ist noch in weiter Ferne. Auch wenn die Unterschiede noch so riesig sind, ist der Schritt des Nachdenkens, des gemeinsamen Betens und das Einsammelns einer Kollekte für hilfsbedürftige Menschen in weiter Entfernung zu unserem befriedeten Lebensraum in St. Christophorus und vielen anderen Kirchen getan. Der Gottesdienst, dem sich noch eine Abendessen im Gemeindesaal anschloss war gut besucht. Der Frauenanteil erreichte dabei nahe 100 Prozent. Der Propst, Detlef Gottwald, gehörte dabei zu den wenigen männlichen Besuchern. Alle Besucher gingen noch mit einem kleinen Geschenk, einer Tüte mit Reis, nach Hause; allerdings auch mit dem Wissen wie global auf die Artenvielfalt negativ eingewirkt wird und wie unfair die Arbeitsbedingungen auf den Feldern sind.


Fotoserie: Achim Klaffehn
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.