Anzeige

Ein Hoch auf Hoch Ludwiga

Die milden Temperaturen ziehen die Helmstedter, wie hier auf dem Marktplatz, ins Freie.

Der Frühling nimmt Fahrt auf – Helmstedt begrüßt den Lenz.

Von Maria Lüer, 29.03.2017.

Helmstedt. Mann, war der Winter lang! Aber seit diesem Wochenende können wir uns endlich wieder ein Leben draußen vorstellen – ohne Jacke, Handschuhe Schal und Mütze. Fast überall in Deutschland ist das Wetter gerade großartig, die Menschen strömen raus in die Sonne.

Ursache für den aktuellen Bilderbuchfrühling ist Hoch „Ludwiga“, das nach Südosteuropa zieht und warme Mittelmeerluft in den Südwesten Deutschlands strömen lässt.

In Helmstedt lässt sich dieses Wetter niemand entgehen: Viele nutzen die warmen Temperaturen für ein erstes Sonnenbad auf den Grünflächen und Sitzbänken der Stadt oder für einen gemütlichen Bummel durch die Fußgängerzone. Das erste Eis in der Hand darf dabei natürlich nicht fehlen: „Wir erleben gerade einen Ansturm unserer Gäste“, freut sich Cesare De Vita vom Eis Café Dolomiti und verrät: „Die Helmstedter lieben es klassisch – das Vanilleeis ist gerade unser Verkaufsschlager.“

Der Brunnen auf dem Marktplatz wurde pünktlich aus dem Dornröschen-Schlaf erweckt, plätschert wieder vor sich hin und verleitet nicht nur die Kleinsten zu ausgelassenen Wasserspielen. Krokusse sprießen aus dem Boden und strecken ihre Blüten der Sonne entgegen, überall grünt und blüht es. Der Frühling hat in Helmstedt Einzug gehalten. Laut Wettervorhersage soll er bis zum Wochenende bleiben – wenn auch mit ein paar Schwächephasen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.