Anzeige

Fette Beats und pralle Sunshine-Riffs

Heißblütiges Beach-Metal liefert die Band „Van Dammed!!“ am Freitag im New Number One.

Helmstedter Bands rocken das New Number One.

Von Maria Lüer, 14.03.2017.

Helmstedt. Fette Beats, pralle Sunshine-Riffs und respektlose Texte, die nicht selten für rote Gesichter sorgen – das alles liefert „Van Dammed!!“ am Freitag (17. März) bei einem Rock-Metal-Konzertabend in der Helmstedter Diskothek New Number One. Mit Unterstützung der Formationen „If Worlds Collide“ und „Broken Skull“ rocken die Metal-, Hardcore- und Rap-Musiker stilvoll den Papenberg. Einlass ist um 20 Uhr, die erste Band startet um 21 Uhr.

Lokale Fanbase
Mit der Musik-Veranstaltung möchte Organisator Julien Ernst vor allem den regionalen Bands die Möglichkeit geben, vor großem Publikum aufzutreten: „Für uns selbst, aber auch für den Aufbau unserer lokale Fanbase sind solche Auftritte sehr wichtig“, erklärt Ernst, der sich gleichzeitig als „Van Dammed!!“-Gitarrist einen Namen macht.

Rock- und Metal-Bankett
Genug von all den eintönigen, ewig grimmig schauenden Bands mit ihren Texten über dunkle Keller, schneidenden Herzschmerz oder böse Drachen: Dem Fan der härteren Musik wird am besagten Abend ein Leckerbissen aus Rock, Metal und Punk vorgeworfen, bei dem es schwerfallen dürfte, die Füße still zu halten. Neben Einflüssen von „Metallica“, „Guns’N’Roses“ sowie „Iron Maiden“ proklamieren die Musiker auch Klänge von Bands wie etwa „Black Stone Cherry“, „Alter Bridge“ oder „Tremonti“.

Der Eintritt zum Konzert beträgt sechs Euro. „Ein Preis, der sich gewiss zu zahlen lohnt“, sagt Ernst in freudiger Erwartung und ergänzt: „Wir hoffen, eine rappelvolle Bude rocken zu können. Das Publikum wird voll auf seine Kosten kommen.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.