Anzeige

Dinosaurier in Marienborn

Ein Dinosaurier aus dem Saurierpark Kleinwelka
Helmstedt: Hirschberger Str. 2 |

Eine Kunstausstellung sorgte für die Dinos an der Grenze


Was macht der Saurier in der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn?

Die Gedenkstätte Deutsche Teilung in Marienborn und das Grenzdenkmal Hötensleben kann als Ausflugsziel immer mal wieder besucht werden. Es gibt aufgrund der Aktivitäten dort auch immer mal wieder neues zu entdecken. Zur Zeit stellt sich die Frage, was machen Dinosaurier in der Grenzanlage an der Autobahn. Carsten Saeger installierte im Rahmen der Kunstausstellung „Operation Grenze“ (sie läuft bis zum 30. Juni) Dinosaurierfiguren aus dem Saurierpark Kleinwelka. Neben der spezifischen Geschichte des Saurierparks verweist Saegers Arbeit auf die Konservierung von Geschichte. Am historischen Ort der konservierten Grenze des eisernen Vorhangs am Grenzübergang Marienburg macht er auch auf die Eventisierung der Geschichte aufmerksam.
Der Besuch der Erinnerungsstätten ist auch dann zu empfehlen, wenn gerade kein Event stattfindet. Die Dinosaurer sind allerdings nur noch für einen begrenzten Zeitraum zu besuchen.

FotoJPG: Dinosaurier in Marienborn
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.