Anzeige

Besuch des Hauses der Wissenschaft in Braunschweig

Ausblick in Richtung Innenstadt
Helmstedt: Hirschberger Str. 2 |

Besuch des Hauses der Wissenschaft in Braunschweig

Das Haus der Wissenschaft habe ich im Rahmen eines Tagesausfluges besucht. Im Lokal auf der sechsen Etage war ich mit Bekannten verabredet.Das auffällige Gebäude im Gebiet der Technischen Universität in Braunschweig, Pockelstraße 11 ist ein Beispiel einer spätexpressionistischen Architektur der NS-Zeit. Zum Gebäudekomplex gehört auch das Naturhistorische Museum. Während der Bombenangriffe im zweiten Weltkrieg wurde gesamte Gebäudekorpus nicht erheblich getroffen. Allerdings wurde die im turmähnlichen Aufsatz auf dem Mittelgebäude befindliche Volkssternwarte wurde durch Kriegsereignisse zerstört. Der Entwurf des Komplexes stammt vom Architekten Emil Herzig.
Umbauten haben die Innengestaltung inzwischen verändert. Im Dachausbau unter der Kuppel befindet sich zur Zeit eine gastronomische Nutzung. Einbezogen ist die Bewirtung auf zwei Terrassen mit weiten Ausblickmöglichkeiten über die Stadt. Der Bereich des Lokals ist architektonisch einem norddeutschen Sakralbau der Backsteingotik nachempfunden.
Bei dem Lokal handelt es sich um das Ristaurante Lakupola, mit italienischer Speisekarte.
Das Naturhistorische Museum und das Haus der Wissenschaft kann für einen Tagesausflug nach Braunschweig vorgeschlagen werden. Als Rollstuhlfahrer freute ich mich darüber, einen barrierefreien Zugang zu finden. Ein entsprechend geräumiger Fahrstuhl ließ auch den Besuch in der 6. Etage zu.




FotoJPG: Dinosaurier Vor dem Naturhistorischen Museum und Fotos vom Haus der Wissenschaft
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.