Anzeige

Der Platz für einen Geh- und Radweg wurde geschaffen

Clarabad im aktuellen Zustand
Helmstedt: Clarabad |

Im Brunnental wurde der Raum für einen Geh- und Radweg geschaffen

Die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. hatte zum Bebauungsplan Bad Helmstedt eine Stellungnahme abgegeben. Dabei wurde der Engpass am Clarabad behandelt.Grundsätzlich wurde festgestellt, dass vom Stadtzentrum Helmstedt aus ein kombinierter gemeinsamer Geh-Radweg bis ins Brunnental führt. Es wurde vorgeschlagen den kombinierten Weg bis zur Landesgrenze, besser bis nach Beendorf zu planen und zu bauen.
Der Fachbereich „Planen und Bauen“ der Stadt Helmstedt teilt nun folgende Abwägung mit:
„Die Baugrenze wurde an einer bestehenden Engstelle (die vorher bebaut war) zurückgenommen.
Um den potenzionellen Ausbau eines regelkonformen kombinierten Fuß- und Radweges zu sichern. Damit erhöht sich für Fußgänger und Radfahrer an dieser vorher eng bemessenen Stelle.
Die Verkehrssicherheit kann in einem Bebauungsplan nicht abschließend geregelt werden.“
Die Kreisverkehrswacht Helmstedt freut sich an dem Mitwirken der Stadt Helmstedt an der geplanten Verbesserung.
Nun muss allerdings noch der gewünschte Geh-Radweg geplant, gebaut und finanziert werden.






Foto JPG: Im Bereich des ehemaligen Engpasses am Clarabad ist der Gehweg bereits wieder hergestellt. Es wurde genügend Raum geschaffen um dort auch einen Geh-Radweg herzustellen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.