Anzeige

"Klangwelten" - Nikolauskonzert in St. Nicolai Melverode

Wann? 06.12.2016 20:00 Uhr

Wo? St. Nicolai-Kirche , Kirchpl., 38124 Braunschweig DE
St. NIcolai in Braunschweig-Melverode
 
Babette und Gudrun Haag (Marimbaphon & Harfe)
Braunschweig: St. Nicolai-Kirche | "Klangwelten" - für Marimba & Harfe mit Babette u. Gudrun Haag

Die Braunschweigische Musikgesellschaft lädt auch in diesem Jahr zum - schon zur Tradition gewordenen - Nikolaus-Konzert ein. Es findet wieder in der Nicolai-Kirche in Melverode statt, deren Namenspatron der Hl. Nikolaus ist und die mit Fug und Recht als wahres Kleinod romanischer Baukunst oder auch als "Kleiner Dom" bezeichnet wird. Die Innen-Ausmalungen aus dem 13. Jahrhundert erzählen u.a. von Legenden über Nikolaus von Myra.

Dort wird am Dienstag, den 6. Dezember, also am vermeintlichen Todestag des Hl. Nikolaus, um 20.00 Uhr das Duo Arparimba - Gudrun und Babette Haag - aus München, zu Gast sein und Werke von Bach, Händel, Bartok, Rosauro u.v.a. erklingen lassen.

Das weltweit einzige Ensemble in dieser Besetzung erzeugt mit Harfe und Marimba zauberhafte Klänge. Das Programm ist eine Mischung aus unterschiedlichsten Stilen und Epochen. Die Arrangements stammen allesamt von Gudrun und Babette Haag, die sich eine Flötensonate von Bach ebenso selbstverständlich anzueignen wissen wie rumänische Klavier-Volkstänze des ungarischen Komponisten Béla Bartók.

Ansteckende Musizierfreude und Funkenflug

Babette und Gudrun Haag sind nicht nur Virtuosinnen auf ihren Instrumenten, sondern führen auch mit ansteckender Lebensfreude und Heiterkeit durch das Programm. Sie sprühen geradezu vor Musizierlust und -freude und sind Garanten für den berühmten Funken, der zum Publikum überspringen kann.

Gudrun Haag absolvierte ihre Konzertausbildung bei Therese Reichling in Würzburg und erhielt die "Licence de Concert"(Konzertreife) in Paris von der legendären Harfenistin Lily Laskine und Alfred Cortot. Seitdem spielt sie regelmäßig mit Orchestern wie den Münchner Philharmonikern. Renommierte Preise und Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz (2001), würdigen die Harfenistin, die von 1974 bis 2005 auch als Dozentin für Harfe am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium unterrichtete.

Babette Haag ist als Solisitin, als Orchestermusikerin und in unterschiedlichsten Formationen, wie etwa im PercussionEnsemble Pandora oder im Trio TriColore zu erleben. Bekannt geworden ist sie u.a. als eine von wenigen weiblichen Solo-Paukerinnen und durch ihre Mitwirkung in der "Philharmonie der Nationen" unter Leitung von Justus Frantz. Sie war auch häufiger Gast bei unterschiedlichen TV-Produktionen. Ihre Auftritte führten sie bereits zu großen internationalen Musikfestivals (u.a. Rheingau-Musikfestival, Schleswig Holstein-Musikfestival Berliner Festwochen) sowie in viele Länder Europas, nach Amerika, Afrika und Vorderasien.

Wer war Nikolaus?

Der hl. Nikolaus wurde um 280 n.Chr. in der griechischen Stadt Patara geboren und wurde um 300 n.Chr. Bischof von Myra. Im Verlauf der Christenverfolgung wurde er gefangen genommen und gefoltert. Nikolaus starb zwischen 354 und 351 n.Chr. in Myra. Der Namenstag des Bischofs - am 6. Dezember - ist der vermutete Todestag. Neben weiteren Wundertaten (sie sind in der Melveroder Kirche als Wandmalereien zu sehen) soll Nikolaus drei Töchter eines armen Mannes vor der Sklaverei bewahrt haben, indem er ihnen nachts je einen Goldklumpen durch das Fenster warf. Daher wird Nikolaus in der Ikonografie häufig mit drei goldenen Kugeln oder Äpfeln dargestellt.

Kartenvorverkauf

Kartenvorverkauf bei der Braunschweiger Zeitung (Konzertkasse Schloss-Arkaden & Schild 1a in Braunschweig) & Wolfenbüttel (Krambuden 9) & Helmstedt (Marktpassage) & Wolfsburg; Musikalien-Bartels, Braunschweig (0531 / 12 57 12); KartenForum Goslar (Rosentorstraße 20) sowie bundesweit bei allen bekannten Vorverkaufsstellen mit ReserviX-Ticket-System.
18,- € im Vorverkauf / 20,- € an der Abendkasse, inkl. aller Gebühren (freie Platzwahl)

Veranstalter:
Braunschweigische Musikgesellschaft e.V.;
Informationen: 0531 / 75 220 oder eurokultour@t-online.de (EuroKultour)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.