Anzeige

Unsere Feuwehrleute aus dem18 .Jahrhundert aus ( Deutschland )

Guten Tag liebe Gäste und Mitbürger. Damals trugen die Feuerwehrleute noch sandfarbige Schutzkleidung. Jeder Bewohner musste als Hausbesitzer einen Ledernen Löscheimer im Hause haben. Die Wohnungsbesitzer mussten zwei Eimer Wasser im Hause stehen zu haben. Wenn der Brand begann, am Abend musste eine Laterne vor der Tür gehängt werden, um die Feuerwehr und andere Helfer, den Weg zu zeigen. Die Schnellsten Brandlöscher bekamen einen Taler zur Belohnung. Und die Mannschaft die als erste die Wasser-Spritze in der Hand hielten bekamen sogar sechs Taler pro Person zur Belohnung ,das besagte die Feuerwehrordnung ,zu dieser Zeit. Und den Pfeifenrauchern drohte sogar Gefängnis wenn sie erwischt worden waren. Heute ist alles viel leichter, wir rufen an ,bei der Feuerwache, und sie ist in kurzer Zeit vor Ort, und schätzt die Lage vor Ort so gut ein ,was jeder zu tun hat. Große Hochachtung für den Mut und Hilfsbereitschaft der Feuerwehr. Denn sie hilft täglich bei große Unfälle egal wo, und rettet Tiere aus brenzligen Lagen. Das musste mal gesagt werden. Mit Freundlichen Grüßen von Norbert Spindler
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.