Anzeige

Das unbegründete Vorurteil gegenüber Kreuzfahrtschiffe?

 

Warum nicht einmal eine Kreuzfahrt buchen? Heutzutage ist bekannt, dass sich nur wenige junge Leute auf einem Schiff finden. Im Schiffs-Marketing wird immer wieder versucht die Zielgruppe mit hippen Sängern zu ändern und damit jüngere Leute auf See zu locken. Nun ist das Schiffsreisen wirklich eher ein Tabu für jemanden, der in seinen Zwanzigern oder Dreißigern ist. Ja sogar noch in den Vierzigern ist eine Kreuzfahrt eher noch uncool. Wenn man nun trotzdem auf einem Schiff landet, verläuft der ein oder andere sich erstmal ein paar Mal, bis man dann endlich den Dreh raus hat.

Wenn man zu der eher seltenen und eher skeptischen Spezies gehört, sprich, man ist unter Vierzig, dann sucht man sich eher die ruhigeren Ecken des Schiffs, den man mag sich vielleicht nicht mit der etwas älteren Generation gerne identifizieren. Doch nach einigen Tagen auf See, mit der steigenden Entspannung, ändern sich die Gefühle, die Passagiere werden freundlicher und man kommuniziert sogar mit anderen. Etwas was man in einen simplen Hotel sicherlich nicht so oft tut im Urlaub tut. Man muss sich ehrlich gesagt fragen, warum die jüngere Generation sich das Leben mit komplizierten Interrails eigentlich das Leben so schwer macht. Man sieht vielleicht in einem einmonatigen Trip genauso viele verschiedene Städte wie innerhalb einer Woche auf dem Schiff und es ist viel sicherer. Am ende gibt man sicherlich tausendmal mehr aus und freut sich wieder daheim zu sein nach einem Monat, während der Cruise-Urlauber entspannt und kulturell weitergebildet mit erfrischter Energie in die Arbeitswelt wieder einsteigen mag.

Die jüngere Generation sträubt sich mit Allem gegen eine entspannenden Seeerkündung. Klar, der Stereotyp, Kreuzfahrtreisender, ist sehr stark imprimiert. Seniorenpärchen, oder alleinstehende mit den ein oder anderen paar Kilos mehr auf den Rippen, sind die Hauptzielgruppe, könnte man meinen. Vor allem Hungrige reisen gerne mit dem Schiff um sich sagerecht die kugelrunden Bäuche zufrieden zu stellen, denn Essen gibt es auf dem Wasser mehr als am Land. Wer sich nun auf so eine Schiffsfahrt gelassen hat, wird es erstaunlicherweise nicht gleich sein Leben lang bereuen, denn es ist wirklich entspannend und man bekommt viel zu sehen. Wer sich auf so ein Abenteuer bereit aufmacht, wird vor allem von der Masse begeistert sein. Diese Tonnenschweren schwimmenden Luxushotels haben alles was man sich auch am Land im Urlaub wünscht und nein, die exotischen Früchte gehen bestimmt nicht am letzten Seetag aus. Man mag sich kaum vorstellen, wie viele Frühstückseier täglich verzehrt werden und noch weniger mag man sich überlegen wollen, wo überhaupt der ganze Müll am Ende landet. Hoffentlich nicht an den kleinen Inseln, wo man am nächsten Tag dann andockt. Auf einem Schiff ist der Luxus und das Vergnügen meist harmonisch aufeinander abgestimmt und meistens kann man sich die Fahrt ganz günstig bei jedem gewöhnlichen Reiseportal zum erschwinglichen All-inklusive Preis ergattern.


Auch Abends kann ein jeder sich auf Spass und Vielfältigkeit einstellen und die immer-lächelnde, stimmungsmachende und tanzende Vernügnungscrew lockt mal zu einem Bingoabend, mal zu einem spielerischen Abend an den Slotmaschinen im Schiffseigenen Casino oder zu Partynächten ein.Man kann auch einfach zu einem simplen Kinoabend im Riesengroßen Schiffs-Home Cinema gehen bevor man dann mit vollem Bauch ins Bett hüpft und sich auf die nächste Stadt über Nacht vorbereitet.Tagsüber gibt es unbeschreiblich viele Möglichkeiten, von sporteln bis zu alkoholisierten Tanzeinlagen und natürlich 24-Stunden-Buffets in gefühlten 20 bis 30 Restaurants. So viele verschiedene Restaurants haben die meisten Strandpromenaden nicht.

Jedem das Seine, doch sollte man im Leben jedoch erst einmal Alles ausprobieren und nicht immer dem Stereotypen vertrauen. Vielleicht wird der ein oder andere ja doch zum Kreuzfahrt-Fanatiker. Ahoi!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.