Anzeige

Bildkarten

Aufgeben: Wenn Ihre Gesamtpunkte genannt werden, können Sie das Spiel für den Rest der Runde einstellen und die Hälfte Ihres Einsatzes aufgeben. Das Aufgeben ist bei den ersten beiden Karten möglich. Die Entscheidung muss getroffen werden, bevor Sie angeben, ob Sie doppeln, teilen, anhalten oder sich eine Karte geben lassen möchten. Aufgeben wird nicht mehr angeboten, nachdem der Geber geprüft hat, ob er einen Blackjack hat. Wenn die zweite Karte des Gebers zu einem Blackjack führt, wird Ihr gesamter Einsatz vom Geber eingezogen, und das Spiel endet. Allerdings erhalten Sie die Hälfte Ihres Einsatzes zurück, wenn die zweite Karte des Gebers nicht zu einem Blackjack führt und Sie „Aufgeben“ gewählt hatten.

Ziel des ruby fortune Blackjack-Spiels ist es, ein Blatt zusammenzustellen, das den Wert 21 besitzt oder zumindest so nah wie möglich an 21 Punkte herankommt, ohne diesen Wert zu übersteigen. Der Wert des Blatts entspricht der Summe der Punkte auf den einzelnen Karten, aus denen das Blatt besteht. Die Karten haben folgende Werte:
Die Karten 2 bis 10 haben den angegebenen Wert.
Bildkarten (Bube, Dame und König) zählen jeweils 10 Punkte.
Ein Ass zählt als 1 oder 11: Wenn das Blatt mit einem als 11 zählenden Ass über 21 Punkte zählen würde (überkauft), zählt es als 1.
Soft Total: Ein Blatt mit einem Ass, das als 11 zählt, ohne dass die Summe 21 überschritten wird. Ein Ass und eine 6 entsprechen beispielsweise Soft 17.
Hard Total: Ein Blatt mit einem Ass, das nur 1 zählen kann, da die Summe des Blatts andernfalls 21 übersteigen würde. Ass + 6 + 10 entspricht beispielsweise Hard 17.
Ein Unentschieden zwischen Spieler und Haus wird "Push" genannt. In diesem Fall gibt es keine Gewinner oder Verlierer. Wenn als erste Karten ein Ass und eine Karte mit dem Punktewert 10 ausgegeben werden, ist dies Blackjack. Der Spieler gewinnt automatisch mit 1,5:1, falls das Haus nicht gleichziehen kann.
Spielinformationen

Der Mindesteinsatz beträgt 1 US-$ und der Höchsteinsatz 500 US-$. Der Höchsteinsatz gilt für den ersten Spieleinsatz.
Bei der Mini-Version von Blackjack wird mit acht Kartenstapeln gespielt. Jeder Stapel besteht aus 52 Karten.
Der Stapel wird gemischt, sobald 20 % der Karten gespielt wurden.
Der Geber zieht eine Karte bei Soft 17, jedoch nicht bei Hard 17.
Das Teilen ist einmal erlaubt.
Wenn nach dem Teilen ein Blatt gewinnt und das andere verliert, wird die Nachricht "Break Even" (Ausgleich) angezeigt, d. h. es gibt weder einen Gewinn noch einen Verlust.
Es ist möglich, sofort nach Ausgabe der ersten beiden Karten aufzugeben. Durch die Aufgabe wird das Blatt beendet und der Spieler erhält die Hälfte seines Einsatzes zurück. Eine Ausnahme zu dieser Regel bildet der Fall, wenn die offene Karte des Gebers ein Ass, eine 10, ein Bube, eine Dame oder ein König ist und der Geber entweder auf Blackjack überprüft oder eine Versicherung anbietet und dann auf Blackjack überprüft. Nur wenn der Geber keinen Blackjack besitzt, besteht für den Spieler die Option zur Aufgabe.
Die Anzahl Karten, die gezogen werden kann, wird nur durch die Auswahl des Spielers (Klick auf "Stand") oder einen Blattwert größer oder gleich 21 begrenzt.
Hat der Geber als offene Karte eine 10, einen Buben, eine Dame oder einen König, ist es möglich, dass er Blackjack hat. In diesem Fall verliert das Blatt des Spielers, wenn dieses nicht auch ein Blackjack ist. Besteht die Möglichkeit auf Blackjack, prüft der Geber dies sofort und zieht den verlorenen Einsatz sofort ein, wenn er tatsächlich einen Blackjack hält.

Google - Befehle die man kennen sollte

Tim Werner
Tim Werner | Wieda | am 16.04.2018 | 50 mal gelesen

Google hat viele Funktionen die allerdings die wenigsten Menschen kennen. Mit den richtigen Befehlen können sie sehr viel über ihre Webseite herausfinden! Wichtige Google® - Befehle für Webmaster Wer seine eigene Homepage bauen möchte, braucht nicht nur Kenntnisse in HTML, PHP und Co, sondern sollte auch einige Befehle der Suchmaschine Google® kennen, die sehr nützlich sein können. Sei es um herauszufinden, wie viele Links...